AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Keine InteressentenVerpachtung der „Schaumrolle“ ist heuer fraglich

Unklarheit herrscht darüber, ob das Strandbadrestaurant der Stadt Spittal dieses Jahr verpachtet wird. Erstens gibt es noch keinen interessierten Pächter, zweitens gibt es in der Vorsaison zwei Baustellen, die den Betrieb der „Schaumrolle“ einschränken werden.

Wir stehen zusammen – das bedeutet:
Seite an Seite mit unseren Lesern, gemeinsam durch die Krise.

Deshalb bieten wir allen Leserinnen und Lesern freien Zugang zu allen Texten, multimedialen Angeboten und Informationen rund um den Ausbruch des Coronavirus und darüber hinaus. Melden Sie sich an und nutzen Sie die Kleine Zeitung Website, App, und E-Paper während dieser schwierigen Zeiten kostenlos.

JETZT kostenlos anmelden

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Zwei Baustellen in der Vorsaison werden den Betrieb der "Schaumrolle" erschweren. Bisher gibt es noch keinen Pächter. Die Stadt wird die Verpachtung nochmals ausschreiben © KK/EGGSPRESS
 

Das Strandbadrestaurant „Argento al Lago“, im Volksmund „Schaumrolle“ genannt, weist nach nur zehnjährigem Betrieb erhebliche Mängel auf. In erster Linie geht es um das Dach, das an mehreren Stellen undicht ist, weil die Schweißnähte der Folie nicht mehr halten. Für die Sanierung wurden vom zuständigen Referent Peter Neuwirth 50.000 Euro veranschlagt. Laut Bürgermeister Gerhard Pirih gibt es noch kein technisches Gutachten, daher wisse man nicht, wie viel Zeit die Sanierungsarbeiten in Anspruch nehmen werden. Vizebürgermeister Neuwirth sagte in der Gemeinderatssitzung Dienstagabend, dass sich bisher kein einziger Pacht-Interessent für das Strandbadrestaurant gemeldet habe, die Bewerbungsfrist endete am 31. Jänner: „Wir überlegen, mit der Pacht ein Jahr auszusetzen, weil auch eine zweite Baustelle, den Betrieb stören wird.“

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Guccighost
0
0
Lesenswert?

Wer will heute ich Wirt sein

Dass warum sollte sich jeder Politiker fragen.
Oder noch besser das Buch f. Gastro von
Günther Hager lesen.

Antworten
luddler1
0
6
Lesenswert?

Schaumrolle

Diese Prestigobjekt der Kommunalpolitker , vor allem das Dach! Jetzt Probleme mit dem finden eines Pächter, würde die
Gastronomie von selbst laufen, würde man nicht einen Privaten
(Unternehmer) dafür suchen. Warum läuft Hr. Köfer und Konsorten
noch mit Eiern durch die Gegend? Ein vernüftiges und einfaches Pultdach hätte auch genügt. Es wär billiger und länger dicht.
Liebe Journalisten, beim nächsten Event leider wieder Lobhudeleien für unsere hochgeschätzten Politiker.
Kärnten is a Wahnsinn!!!!!!!!!!!!

Antworten
fg1511
0
3
Lesenswert?

Schaumrolle

Bravo Gerhard und Konsorten, in ein paar Jahren
ein Fall für die Abrissbirne!!

Antworten