AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

102. GeburtstagÄltester Gemeindebürger Hermagors hat viel zu erzählen

Surfen im Internet ist das aktuelle Hobby von Friedrich Rieder. Früher war der inzwischen 102-jährige Tischlermeister aus Hermagor ein begeisterter Sportler.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Fritz Rieder mit Tochter Martina und Schwiegersohn Erwin Wiedenig © LEOPOLD SALCHER
 

„Ich bin ja bedeutend älter als die Stadt Hermagor“, schmunzelt Friedrich Rieder. Denn Hermagor wird erst neunzig, er hingegen ist mit 102 Jahren der älteste Gemeindebürger. Die Frage, wem es nun besser gehe, bleibt offen. „Mir geht es jedenfalls gut, ich bin schmerzfrei und auf Pillen nicht angewiesen." Tatsächlich ist der Jubilar geistig überaus fit, nur mit den Beinen hapert es ein wenig, seit ihn vor zwei Jahren ein böser Sturz mit einem Oberschenkelbruch als Folge einige Wochen außer Gefecht gesetzt hatte. Seit einigen Jahren lebt er nun in Möderndorf bei seiner Tochter Martina und Schwiegersohn Erwin Wiedenig, die ihren Opa liebevoll pflegen und unterstützen. Doch wie erreicht man so ein begnadetes Alter? „Vernünftig leben, Freude an der Arbeit haben, auf ein gutes Familienleben achten und viel Sport und Bewegung betreiben“, lautet Rieders Rezept. Alkohol war für ihn kein Thema. „Hin und wieder habe ich ein Stamperl getrunken, selten ein Glaserl Wein oder Bier“, sagt er.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren