AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Kirchbach Gailtalbauer: Zukunft ist ungewiss

Leuchtturmprojekt oder Luftschloss? Beim Gailtalbauern scheiden sich die Geister. Gesellschafter machen nach Insolvenz weiter.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Platzwahl
Die Tiere werden weiterhin versorgt. Der Gailtalbauer-Hofladen schließt mit Ende Oktober © KK/GAILTALBAUER ARCHIV
 

Groß geplant haben die Betreiber des Gailtalbauern: In Kirchbach wollten sie eine Ausflugsdestination schaffen, welche die Landwirtschaft anschaulich näher bringt. Die Marke Gailtalbauer hätte außerdem in den Supermärkten Fuß fassen sollen. Doch heuer könnte die letzte Saison für den Gailtalbauern gewesen sein. Kürzlich wurde über das Vermögen der Firma der Konkurs eröffnet. Die Passiva der GailtalBauer Erlebnishof GmbH liegen bei 3,3 Millionen Euro, die Aktiva betragen 200.000 Euro. 100 Gläubiger und sieben Dienstnehmer sind betroffen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

joektn
1
2
Lesenswert?

Schade

Man hat den Betrieb regelrecht weggeekelt. Das Gailtal ist etwas speziell und alles was neu ist, oder wer nicht aus dem eingefleischten Gailtal ist hat es schwer zu überleben. Da wird lauthals hinterm Rücken gelästert und viele tolle Projekte schon im Voraus schlecht gemacht. Anstatt dass man sich freut dass hier jemand Arbeitsplätze schafft und investiert wird gemeckert. Das Tal ist langsam aber sicher tot (Bahn weg, Modine weg, Gailtalbauer insolvent, Radtourismus extrem eingebrochen durch den Wegfall der Bahn usw usw.)

Antworten