Am 10. Februar wird die Pizzeria "Raffaele" an einem neuen Standort in Wolfsberg eröffnen - und zwar in der Klagenfurter Straße im Süden der Stadt (zwischen AIS-Center und dem Roxor Rockstore). Das Gebäude, in dem zuletzt das griechische Restaurant "Dionysos" einquartiert war, stand fünf Jahre lang leer und wurde in den vergangenen Wochen auf Hochtouren umgebaut: Von der Küche bis zu den Gasträumen und Sanitäranlagen wurde alles erneuert.

Im Süden von Wolfsberg - in der Klagenfurter Straße 83 - eröffnet die Pizzeria Raffaele neu
© Bettina Friedl

An der Speisekarte wird der gebürtige Süditaliener Raffaele Cervellino nichts verändern. Pizzen, Pasta-Spezialitäten, Fisch, Garnelen, Muscheln & Co. werden - wie schon die letzten sechs Jahre am alten Standort an der Hauptstraße in St. Stefan - erhältlich sein. Am neuen Standort stehen nicht nur mehr Sitzplätze (50 Plätze im Restaurant), sondern auch mehr Parkflächen zur Verfügung. Im Sommer wird es außerdem einen Sitzgarten geben - mit Platz für bis zu 60 Personen.

Auszeichnung

Raffaele Cervellino ist seit 35 Jahren in der Gastronomie tätig und hat schon in Italien ein Restaurant betrieben, ehe es ihn vor sechs Jahren ins Lavanttal verschlagen hat. Parmesan, Mozzarella, geschälte Tomaten & Co. werden regelmäßig aus Italien geliefert, "die frischen Zutaten kaufen wir hier ind er Region", sagt Raffaele Cervellino, dem im Restaurant seine Frau Elena zur Seite steht. Auch Sohn Roberto hilft schon fleißig mit. Seit Jahren wird Familie Cervellino von Pizzakoch Marco Maierano unterstützt. Vor Kurzem konnte Familie Cervellino zum zweiten Mal in Folge eine "Eccellenze Italiane"-Auszeichnung entgegennehmen. Für den neuen Standort wird noch Personal gesucht.