Um entlang der Schleifenstraße in Wolfsberg einen Geh- und Radweg errichten zu können, hat die Stadtgemeinde vor zwei Jahren das dafür nötige Grundstück zwischen der Straße und den Bahngleisen von den ÖBB abgekauft. Um 20 Euro pro Quadratmeter beziehungsweise zum Gesamtpreis von 70.000 Euro für die 3100 Quadratmeter große Fläche. Nun wurde mit den Bauarbeiten begonnen – vom Kreuzungsbereich St. Michaeler Straße bis zum "Schotten". "Jetzt werden die Fernwärme-Anschlüsse errichtet und dann noch die Schrebergärten zwischen der Straße und den Bahngleisen aufgelöst", sagt Bürgermeister Hannes Primus (SPÖ). Danach soll mit der Errichtung des Geh- und Radweges entlang der Schleifenstraße begonnen werden.