Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Online-Auktion Nachlass von Maximilian Schell wird versteigert

Tochter Nastassja Schell trennt sich von persönlichen Erinnerungsstücken, besichtigt werden können die Objekte vor Ort am 15. Jänner in Preitenegg. Zu Zuschläge erhalten die Bieter am 16. Jänner. Auch das einstige Jagdhaus von Maximilian Schell steht zum Verkauf.

Nastassja Schell lässt Schätze und Erinnerungsstücke ihres weltberühmten Vaters versteigern © aurena.at
 

Er war ein Weltstar und hat seine letzten Lebensjahre auf dem Familienanwesen im idyllischen Lavanttaler Bergdorf Preitenegg auf über 1000 Metern Seehöhe verbracht: Schauspieler, Produzent und Oscarpreisträger Maximilian Schell, der auch mehrere Golden Globes gewonnen hat.

Kommentare (3)
Kommentieren
Civium
1
12
Lesenswert?

Irgendwie ist das dieser grossen

Schauspieler Dynastie nicht würdig, dass wie auf einen Marktplatz ihr Nachlass versteigert wird.
Aber jeder kann mit seinem Eigentum machen was er will, man könnte es auch diskreter machen.

autobahn1
1
24
Lesenswert?

der

Tochter muß es finanziell sehr schlecht gehen wenn sie alle Erinnerungsartikel von ihrem Vater auf den Markt wirft,von was lebt die Tochter??

lenigsch
1
3
Lesenswert?

Warum?

Haus und Grund müssen erhalten werden. Das kostet Geld, dass nicht jeder hat. Sie hat ein Haus am Pcker Stausee, wenn sie keinen Nutzen für die Jagd"hütte" hat wieso sollte sie es behalten? Damit es irgendwann zusammen fällt?
Und man kann auch nicht alles aufheben was seinen Vorfahren gehört hat. Zudem verkauft sie nicht alles sondern behält sich sehr wohl einige Erinnerungsstücke.