Schule und CoronaKaiser will Quarantäne verkürzen und häuslichen Unterricht streng kontrollieren

Es sollen keine Parallelstrukturen zum staatlichen Schulwesen entstehen. Außerdem sollen sich die Schüler nach fünf Tagen Quarantäne freitesten können.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Landeshauptmann Peter Kaiser
Landeshauptmann Peter Kaiser © APA/Punz
 

420 Schulpflichtige wurden heuer schon vom Unterricht abgemeldet. Das sind doppelt so viele wie im Jahr zuvor. Landeshauptmann Peter Kaiser hat nach der heutigen SP-Vorstandssitzung angekündigt, dass das Land diese Entwicklung genau beobachten werde. Die Behörden hegen den Verdacht, dass die Eltern ihre Kinder deshalb abmelden, weil sie in den vorgeschriebenen Coronatests schädliche Substanzen vermuten.

Kommentare (1)
Bond
2
2
Lesenswert?

Kontrolle?

Ihr müsst den Heimunterricht gar nicht "streng kontrollieren", Kontrolle würde schon ausreichen. Außerdem ist der Heimunterricht ohnehin ein tagtägliches Übel, weil die Schule versagt. Immerhin bekommt jeder zweite Schüler teure Nachhilfe, und beim den restlichen Schülerinnen müssen die Eltern meist mitlernen. Und wenn die meisten Kinder die Schule verlassen, ist ihr Bildungsniveau äußerst dürftig.