AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Reaktionen zur BischofsernennungDomkapitel sichert neuem Bischof Marketz Loyalität zu

Josef Marketz ist zum neuen Bischof von Gurk-Klagenfurt ernannt worden. Erste Reaktionen aus Kirche und Politik. Kardinal Schönborn sieht "wichtiges Zeichen". "Ausgestreckte Hand" von Landeshauptmann Kaiser.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Das Tor zur Bischöflichen Residenz in Klagenfurt ist für den neuen Bischof offen
Das Tor zur Bischöflichen Residenz in Klagenfurt ist für den neuen Bischof offen © APA/GERT EGGENBERGER
 

Jetzt ist es offiziell und amtlich: Noch-Caritas-Direktor Josef Marketz (64) ist von Rom zum neuen Kärntner Bischof ernannt worden. Am 2. Feber erfolgt die Bischofsweihe im Klagenfurter Dom. Das Echo auf die Bischofsernennung ist überaus groß und vielfältig:

Kommentare (4)

Kommentieren
ronny999
5
5
Lesenswert?

Das intrigante

Domkapitel, welches in der Kirchenhierarchie unter dem Bischof ist, sagt ihm die Loyalität zu. Dies muss man sich auf der Zunge zergehen lassen - was glauben die? Ich als Bischof würde diese Mitarbeiter sofort raushauen und die Geschichte hat sich.

Antworten
crawler
3
5
Lesenswert?

Nona,

das werden sie wohl tun müssen. Medienprofi Guggenberger machte beim heutigen Interview einen eher verbitterten Eindruck.

Antworten
alfjosef
3
12
Lesenswert?

Eine Entscheidung, die "guttun" wird! Gratulation auch an den Betriebsrat Stabentheiner und dem Generalvikar Guggenbichler!!

Gratulation! Hier hat eine päpstliche Entscheidung stattgefunden, die sicherlich der Kärntner Diözese gut tun wird. Nicht nur die lange Zeit der Abwesenheit wie auch die vielen unguten Meldungen, Intrigen usw. , waren wohl nur schwer zu verstehen, ja zu akzeptieren. Mit dem neuen, 66 Bischof, wird nicht nur eine "Beruhigung" eintreten, auch die guten Geister aus der Caritas, wie die Herkunft aus der slowenischen Volksgruppe dürften in Summe einfach "guttun"! Eine Danksagung gebührt zum einen dem mutigen Betriebsrat sowie dem Generalvikar , der eine erste hoffnungsdeutende Haltung einnahm!
In diesem Sinne: ein gutes Wirken in der Kärntner Diözese!

Antworten
mahue
1
5
Lesenswert?

Caritas

Mich freut besonders, dass ein Vertreter, auch wenn in leitender Funktion, für uns im täglichen Leben in einer in vielen Bereichen sehr, sehr wichtigen Organisation "Caritas" der katholischen Kirche ( so wie die "Diakonie" der evangelischen Kirche) tätig ist und als Bischof war. Wir brauchen keine Theoretiker (Bibelprofessoren) sondern Menschen aus der Mitte unseres Lebens. daher super!!!

Antworten