AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Kundgebung im DomKraftvoller Protest von Kärntner Katholiken gegen Rom und Wien

Protestkundgebung im Dom zu Klagenfurt wurde zu mächtigem Aufbegehren gegen Guggenbergers Abberufung und gegen "das Vertuschen der Causa Alois Schwarz".

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Kärntner Katholiken setzten ein machtvolles Zeichen
Kärntner Katholiken setzten ein machtvolles Zeichen © Kulmer
 

"Mit dieser Kundgebung setzen wir ein erstes Zeichen. Weitere werden folgen. Wir werden die Demütigungen durch Rom, den Nuntius, die Bischofskonferenz, allen voran Kardinal Schönborn, nicht hinnehmen.“ Mit dieser Aussage ist Gerda Schaffelhofer, der ehemaligen KA-Präsidentin, der Applaus in dem mit 500 Leuten aus allen Teilen Kärntens voll besetzten Dom zu Klagenfurt sicher. Er brandet beständig auf, Pfiffe und Bravorufe hallen zur Unterstreichung mit. Es ist die Bischofskirche, in der gestern Abend eine Kundgebung in Solidarität mit Engelbert Guggenberger, dem von Rom in der Vorwoche überraschend abberufenen Diözesanadministrator, und „gegen das Vertuschen der Causa Alois Schwarz“ stattfand.

Kommentare (19)

Kommentieren
antigabri
3
4
Lesenswert?

Ein kleines Männlein

Herr Stabentheiner legen Sie Ihr Amt nieder! Ihre Aussage im Orf3 die einzige Leistung von Bischof Schwarz sei es Ausländische Priester nach Kärnten geholt zu haben disqualifiziert Sie als Betriebsrat und als Mitarbeiter der Kirche! Gehen Sie Bischof Schwarz mit guten Beispiel voran und treten Sie zurück!

Antworten
Viertelputzer
0
1
Lesenswert?

Na Anti,

wohl ziemlich heiß heute?

Antworten
joschi41
0
1
Lesenswert?

Wie

Wie ist das zu verstehen? Soll er den Betrieb verlassen und kündigen, oder wie ist die Aufforderung gemeint?

Antworten
rouge
0
13
Lesenswert?

ewig gestern

Wenn Fakten nichts mehr zählen wird es bei den Rom-Hörigen halt schnell untergriffig (ist ja fast so wie in der weltlichen Politik).
Auch ein Bischof ist nicht unfehlbar, nur sollte er dann auch die Konsequenzen tragen.

Antworten
GordonKelz
4
5
Lesenswert?

DIE "SCHÄFCHEN" oder "SCHAFE" beten....

...um weiterhin verbal niedergeknüppelt zu
werden, denn alles Beten ist unnütz, angesichts der mittelalterlichen Einstellung der Kirche in Rom! Fühle mich richtig befreit
von dem Geschwätz seit ich vor Jahren ausgetreten bin. Wie hier vertuscht und geleugnet wird, spottet jeder Beschreibung.
Und das soll Vorbild sein, man müsste die Kinder regelrecht fernhalten von diesen
" Männern " in SCHWARZ !
Gordon Kelz

Antworten
crawler
0
0
Lesenswert?

Wenn Sie mit der Kirche nichts mehr zu tun haben

warum regt sie dann das alles auf? Aus der Kirche austreten ja meist diejenigen die sich keine Gedanken machen und die Zusammenhänge nicht kennen.

Antworten
reschal
3
4
Lesenswert?

Das Kind mit dem Bade ausschütten

Verallgemeinern nützt niemandem etwas. Dieses Verhalten (austreten u fest schimpfen) ist feige und ohne Haltung.

Antworten
Bond
20
3
Lesenswert?

Furor im Dom

Frau Schaffelhofer nutzt ihre letzte große Bühne. Jetzt kann sie noch einmal aufdrehen. Ihr Offener Brief, in dem sie angebliche Vertraulichkeiten ausgeplaudert hat, war offensichtlich noch zu wenig um ihr Ego zu kühlen. Gott schütze uns vor dem Furor einer verschmähten Frau. Denn sie hat dem Bischof einst eindrücklich erklärt, wie er sich zu verhalten habe, und er hat alles ignoriert.

Antworten
Viertelputzer
3
8
Lesenswert?

Na James,

Frau Schaffelhofer hat sich getraut, in der Öffentlichkeit Zeugnis abzulegen, was ganz bestimmt nicht einfach ist. Vor allem nicht, weil ihr bewusst war, dass sie gerade von solchen Leuten wie Sie anonym angegriffen werden wird.

Es ist schon ein Unterschied, für seinen Glauben vor vielen Leuten einzutreten, als sich anonym ohne Sachkenntnis zu echauffieren.

Antworten
antigabri
2
1
Lesenswert?

Keine Ahnung von nichts

Als verschmähte Geliebte sollte Die besser Schweigen

Antworten
Bond
1
2
Lesenswert?

Passt schon..

..lieber Viertelputzer, ich wünsch Dir einen mutigen Freund, der Dich genau so behandelt und dann auch Zeugnis Deiner Schwächen in der Kleinen Zeitung ablegt.

Antworten
rouge
1
2
Lesenswert?

Feig

Derjenige, der mutig den Missstand aufzeigt (und das fällt niemanden leicht) wird an den Pranger gestellt - der eigentliche Verursacher zieht den Kopf ein und bekommt Hilfe von oben. Und Solidarität von unkritischen Katholiken, die diese Fakten einfach ignorieren.
Und natürlich jeden attackieren, der es wagt, Konsequenzen zu fordern.
Schade.

Antworten
crawler
5
2
Lesenswert?

.

👍👍👍

Antworten
joschi41
10
4
Lesenswert?

Erinnerungen

Teile der Kärntner Katholiken erheben sich. Zu Recht wird gegen Rom, Schönborn und die Nuntien protestiert. Was bei mir ungute Erinnerungen weckt ist die Herausstellung von Dr. Guggenberger und sein persönliches Schicksal. Er hat seine Karriere an der Seite von Schwarz gelebt und hatte all die Jahre nicht den Mumm ein Wort der Kritik zu äußern. Irgendwie erinnert mich der um seine Person gesteuerte Hype an den seinerzeitigen Fall Schranz.

Antworten
wahrheitverpflichtet
42
10
Lesenswert?

SCHEINHEILIGKEIT!

wo wart ihr den ihr gläubigen als sich die opfer der Kirche Österreich bzw Kärnten in Klostern deren schulen in den Pfarren usw erhoben wie sie es endlich schaften zu erzählen was ihnen durch Vertreter innen eurer Sekte passiert ist das leid der Gewalt folter des schwersten sexuellen Missbrauchs wo wart ihr den ihr Sekten mitglieder innen? UND JETZT WO ANGEBLICH EIN BISCHOF EINE Beziehung zu einer frau hatte hat? ( was je normal wäre) JETZT ERHEBT IHR EUCH WIE EINE MEUTE des Teufels und prangert an den angeblichen Sünder! WÄRE ES NICHT SOZIALER MENSCHLICHER CHRISTLICHER frieden Kerzen anzuzünden den angeblichen Sünder den ex Bischof ein zu laden zum Gebet! NEIN DIE WAS JAHRE LANG ZU SCHAUTEN NICHTS TATEN ERHEBEN SICH STELLEN SICH AN FORDERTER FRONT IN DIE KIRCHE UND TRAGEN IHRE WUT UND EN UNFRIEDEN SOMIT IN DIE KIRCHE IN EIN HAUS DAS CHRISTUS NICHT GEWOLLT HAT DEN ER LEHNTE JA PALÄSTE AB! BEDENKT MAL IHR RÄDELSFÜHRER INNEN WAS ES FÜR VIELE CHRISTEN ES BEDEUTET WENN IHR SCHREIEND IN DIE KIRCHE GEHT UND EINEN einen angeblichen Sünder ans kreuz nageln wollt schämt euch ihr Heuchler innen für das leid das ihr über die gläubigen bringt deren Unsicherheit soll euch in die knie zwingen Und ich hoffe das der Papst in ROM erkennt was ihr für Meute seit ihr seit nicht die Vertreter der Kärntner Kirche ihr seit nazistische un gläubige euer Gott möge euch verzeihen und die steine die ihr werft sollen zu Blumen werden für den ex Bischof

Antworten
joschi41
0
20
Lesenswert?

Ergüsse

Texte beim Bachmann-Bewerb sind manchmal auch schwer verständlich. Aber dieses Wortgeschwafel verwirrt und dient der Sache nicht.

Antworten
rouge
1
19
Lesenswert?

Sehr mühsam

Vielleicht könnten Sie sich wenigstens die Mühe geben, Ihre emotionalen und anklagenden Worte etwas leichter lesbar zu machen.

Antworten
cockpit
15
5
Lesenswert?

rouge

nichtsdestotrotz stimmen sie!

Antworten
47er
2
31
Lesenswert?

Wirsind nichtmehrimMittelalter, wo die Kirche mit den Gläubigen unglaubliches machen durfte.

Heute brauchen wir diese Obrigkeit nicht mehr, eher sind sie auf das "Fussvolk" angewiesen, wenn sie zwar pompös gekleidet, aber nur mit ein paar Gefolgsleuten armselig allein unter sich sind. Vielleicht setzt mit dieser Aktion endlich ein Umdenkprozess in den ewiggestrigen Kirchenfürsten ein.

Antworten