Schnelles UrteilVier Jahre Haft im Klagenfurter Stadtkassa-Skandal

Mehr als 20 Jahre lang veruntreute ein Mitarbeiter des Magistrats Klagenfurt Gelder aus der Stadtkassa. Heute wurde er zu vier Jahren Haft verurteilt.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
 

Heute stand ein ehemaliger Mitarbeiter der Stadt Klagenfurt vor Gericht. Dem Mann wird vorgeworfen über mehr als 20 Jahre 1,76 Millionen Euro aus der Stadtkassa veruntreut zu haben. Worum geht es in dem Prozess genau und wer muss als Zeuge aussagen? Ein Überblick in unserem Video-Format "Nachgefragt99".

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

sabe30
4
24
Lesenswert?

Geringes Strafausmaß :(:(

Meiner Meinung nach ist das Strafausmaß viel zu gering ausgefallen - 4 Jahre! Bei guter Führung wahrscheinlich in zwei Jahren schon draußen - ein Urteil ohne jegliche Präventivwirkung! - der Strafprozess in einem Vormittag erledigt - auch sehr verwunderlich! - das Geld des Steuerzahlers scheint wohl wirklich nichts wert zu sein!!!!

Lepus52
4
4
Lesenswert?

Die Dauer ist nicht verwunderlich!

Da er voll geständig war, ist die Dauer nicht verwunderlich. 4 Jahre sind doch okay und im Vergleich zu den Milliarden des Hypo Desaster streng. Bis auf Martinz hat noch keiner den angerichteten Schaden ersetzt.

Peterkarl Moscher
0
8
Lesenswert?

sabe30

Und vom Geld wird Klagenfurt sicher nichts mehr bekommen, außer bei einer
Pfändung der Pension monatlich maximal 300.- Euro, daher ist die Strafe viel zu
gering. Von den Verfahrenskosten wolle man gar nicht sprechen.

oscar71
0
19
Lesenswert?

Wer Verantwortung trägt?

- Der Leiter des inneren Dienstes (2017 DA IKS)
- Der Leiter des Rechnungswesens (War da nicht etwas mit einem Disziplinarverfahren?!)
- Der Leiter des Kontrollamtes (DV aufgelöst)

joschi41
1
30
Lesenswert?

Vergraben

Sonderbar, dass das Gericht nicht mehr dahinter ist, um auszuforschen wo das Geld vergraben ist (Beugehaft bis die Wahrheit am Tisch liegt, das wär doch was) Was soll das heißen: Wiedergutmachung im Rahmen meiner Möglichkeiten? Mit der selben Masche hat sich auch Birnbacher mit dem ergaunerten Geld davongestohlen. Land und Stadt schauen durch die Finger.

cockpit
0
27
Lesenswert?

der veräppelt uns auch noch

?

goergXV
11
21
Lesenswert?

Klagenfurter Rathaus

in diesem Selbstbedienungsladen ist LEIDER sehr, sehr viel möglich ...
Und wieder einmal hat das Kontrollsystem versagt ...
Und was sagt die Partei und die Gewerkschaft zu diesen Vorgängen ?
Womit soll dieser Mann die € 2,3 Millionen zurückzahlen ?

gonde
0
11
Lesenswert?

Ja, der arme Mann!

/Ironie aus

Kariernst
0
23
Lesenswert?

????,

Bitte was hat das mit einer Partei oder gar mit der Gewerkschaft zu tun.
Mit einem Kontroll System das seit Jahrzehnten nicht funktioniert ist es ein leichtes für solche Menschen Geld zu unterschlagen.

tscheleiner
0
22
Lesenswert?

@GoergXV

Was für ein Kontrollsystem?
Da waren quasi keine Kontrollmechanismen vorhanden!

GordonKelz
1
7
Lesenswert?

Die gehören auf der Stelle entlassen, was ist

das für Kontrolle?
Gordon

archiv
2
19
Lesenswert?

Verständnisfrage:


- Warum fehlen am Bild die Vorgänger von Frau BGM. Mathiaschitz?

wjs13
8
7
Lesenswert?

Gut geschlafen?

Ihnen ist wohl entgangen, dass es (gottseidank) seit den letzten Wahlen keine BGM. Mathiaschitz mehr gibt.
MLM ist im besten Fall Ex-BGM.

Kariernst
0
11
Lesenswert?

Genau

Und der jetzige BGM mach alles besser oder? Siehe Kärnten heute von gestern zwecks Hallenbad

ebner333
10
10
Lesenswert?

Schlechter als Mathiaschitz ...

..ist ja wohl auch kaum möglich....
Siehe alleine der Skandal rund um den Stadiumswald.

Lepus52
0
3
Lesenswert?

Der Wald im Stadion war ein "Spatzenschiss"


Das Errichtung des Stadion und alles was damit zusammenhängt, war das Dilemma, aber das betraf einen anderen Bürgermeister. Da hat man für die EM nur so mit dem Geld herumgeworfen. Vielleicht hat sich der Kassier gedacht, wenn schon dort nichts hinterfragt wird und Millionen für Sesselmiete gezahlt werden, die ohnehin kaum belegt werden konnten, dann soll es auf die Kleinigkeit doch auch nicht ankommen.

wjs13
6
5
Lesenswert?

Scheider macht alles besser?

habe nochmals nachgelesen, konnte aber nicht finden, dass ich dies jemals behauptete.
Die mochten sogar viele in der SPÖ nicht. Kenne eine Viktor-Adler-Medaillienträgerin, die sie nicht ausstehen konnte.