Anzeige erstattetBei Regenbogenparade in Klagenfurt soll es zu Übergriffen gekommen sein

Der Verein Queer Klagenfurt/Celovec gibt an, dass es bei und nach der Demonstration zu Übergriffen gekommen sei. Anzeige wurde erstattet und ein Aufruf gestartet, um weitere Opfer zu finden.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Regenbogenparade Klagenfurt 2021
Regenbogenparade Klagenfurt 2021 © Weichselbraun
 

Am Samstagnachmittag fand in Klagenfurt die sechste Pride’N’Ride Regenbogenparade des Vereins Queer Klagenfurt/Celovec mit mehreren Hundert Teilnehmern statt. Nun wendet sich der Verein an die Kleine Zeitung mit einem Aufruf. Nach und während der Demonstration für mehr Toleranz soll es zu mehreren Übergriffen gekommen sein. Der Verein startet nun auch einen Aufruf, damit sich weitere Opfer unter queerklagenfurt@gmail.com melden können. „Uns haben in den letzten Tagen sehr viele Nachrichten erreicht, die von Übergriffen berichteten. Personen wurden beschimpft, verfolgt und angespuckt. Es wurden auch absichtlich Regenbogenfahnen beschädigt", sagt Hannah Tomasi, Mitglied des Vereines Queer Klagenfurt/Celovec.

Anzeige erstattet

Sie fordert, dass solche Übergriffe rechtliche Konsequenzen haben müssen und hat Anzeige erstattet. "Es braucht dringend ein Gesetz, das diskriminierendes Verhalten im privaten Raum untersagt! Ebenso benötigen wir Ressourcen von Stadt, Land und Bund, um Aufklärungsarbeit zu betreiben und Entstigmatisierung und eine Normalisierung schaffen zu können. Jede Form und Situation der Gewalt ist eine zu viel." Der Verein möchte alle Aussagen sammeln und dagegen vorgehen.

Die Polizei berichtet indes davon, dass es während der Parade sehr ruhig abgelaufen ist und zu diesem Zeitpunkt keine Übergriffe vorkamen bzw. gemeldet wurden. Dem Privatanklagedelikt, also der Anzeige, die sich auf einen Übergriff nach der Parade beziehe, gehe die Polizei nach.

Kommentare (3)
georgXV
6
4
Lesenswert?

???

ich wußte gar nicht, daß es in Klagenfurt / Kärnten eine L & S-Vereinigung gibt ... (Ironie off)
O.K., habe ganz vergessen, daß es in Klagenfurt / Kärnten / Wien (und anderswo) Buberlpartien gibt und gab.
Wo waren die während dieser "Regenbogenparade" ?

allack
28
28
Lesenswert?

Regenbgenparade

Wenn kein Übergriff stattgefunden hat, wird einer erfunden. Läuft so eine Parade ruhig ab,(wie die Polizei bestätigt hat), glauben die Veranstalter, womöglich, zu wenig Aufmerksamkeit erhalten zu haben.

Klgfter
4
9
Lesenswert?

wenn's was zum klären gibt bitte klären .....

... und sonst wieder in der versenkung verschwinden , danke !
Hab die parade eigentlich nett gefunden, wenn auch nicht so 'verrückt' und farben froh wie sonst solche paraden ,

fast bürgerlich statt schillernd , was aber eh nicht schlecht ist um sich einen platz in der gesellschaft zu sichern , es muss nicht immer schockierend sein um gut zu sein !

offensichtlich war's echt zu wenig auffällig das es jetzt solche anwandlungen gibt !

echt schade !