Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Andrea NageleEin Psychothriller um Mord, Kindesmissbrauch und Vergewaltigung

Die Klagenfurter Autorin und Psychologin präsentiert ein neues Werk, das nicht viel mit ihren Grado-Krimis gemein hat.

Andrea Nagele veröffentlichte ihr neues Buch © (c) Daniel Raunig
 

Wenn Andrea Nagele auf dem Buchcover steht, sind pittoreske Landschaften und kulinarischer Genuss eigentlich fixe Elemente. Anders als in ihren Grado-Krimis beschränkt sich die Klagenfurterin in „Du darfst nicht sterben“ aber auf ihr drittes zentrales Thema: die Gewalt an Frauen. Nagele, die literarischen Verkaufserfolgen zum Trotz weiterhin als Psychologin tätig ist, erzählt die Geschichte der eineiigen und dennoch so unterschiedlichen Zwillinge Lilli und Anne. Deren Verbindung erleidet mit dem Auftauchen des charismatischen Paul alsbald Risse. Was folgt, sind Abgründe: Mord, Kindesmisshandlung, Vergewaltigung. In ihren Worten ist Nagele selten explizit, bleibt oft im Inneren verfangen, gerade deshalb verdichtet sich der Text aber zu einer beklemmenden Studie des Wahns, der sich in diesem Zitat verdeutlicht: „Selbstmord oder weitermachen. Seufzend wählt er den schwereren Weg.

Kommentare (1)

Kommentieren
GordonKelz
0
1
Lesenswert?

60 Morde 2018...948 Vergewaltigungen

im Jahr 2019...sind Fakten.
Habe nichts gegen Thriller, aber vielleicht sollte man sich die Realitäten ansehen, und daraus Krimis schreiben. Jeder Mord hat eine Vorgeschichte und meist ein sehr unübersichtliches Danach!
Gordon Kelz