Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Trotz EmpfehlungKein Homeoffice im Klagenfurter Rathaus

Die Bundesregierung empfiehlt wieder eine Ausweitung des Homeoffice. Doch im Klagenfurter Magistrat wurden keine Vorkehrungen getroffen.

Klagenfurt Innenstadt Sehenswürdigkeiten
Klagenfurt Innenstadt Sehenswürdigkeiten © (c) Weichselbraun (Weichselbraun Helmuth)
 

Häme und Kritik gab es in den letzten Tagen an der der Bundesregierung, die zwar eine Corona-Ampel ankündigte, gleichzeitig aber nicht die rechtlichen Instrumente dafür schuf.

Kommentare (3)

Kommentieren
lucie24
20
5
Lesenswert?

Die sollen

normal arbeiten gehen, anstatt zu Hause wieder eine ruhige Kugel zu schieben. Im Lockdown wurde da kaum etwas gearbeitet.

leli
0
7
Lesenswert?

🤔

Da hat ja jemand voll den durchblick...

Phxxxx
1
5
Lesenswert?

Homeoffice nur mit Leistungsnachweis und Kontrolle

Offensichtlich stellt sich unter "Homeoffice" jeder etwas anderes vor. Jedenfalls sollten Mitarbeiter bei Homeoffice innerhalb der Dienstzeit zumindest von Parteien und Kollegen
telefonisch erreichbar sein und - wie in der Privatwirtschaft üblich- nachweislich Akte erledigen. Wie Homeoffice bei notwendigen Verhandlungen vor Ort funktionieren soll, ist mir schleierhaft.