AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Corona in KlagenfurtFakten-Check: Hatte am Benediktinermarkt ein Wein-Stand geöffnet?

Ein Video einer weinseligen Runde am Rande des Benediktinermarkts kursiert im Netz. Ist das Bild authentisch?

Wir stehen zusammen – das bedeutet:
Seite an Seite mit unseren Lesern, gemeinsam durch die Krise.

Deshalb bieten wir allen Leserinnen und Lesern freien Zugang zu allen Texten, multimedialen Angeboten und Informationen rund um den Ausbruch des Coronavirus und darüber hinaus. Melden Sie sich an und nutzen Sie die Kleine Zeitung Website, App, und E-Paper während dieser schwierigen Zeiten kostenlos.

JETZT kostenlos anmelden

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Dieses Bild wurde am Donnerstag um 11.41 in der Postgasse aufgenommen © KK
 

Die Nachrichten zum Thema Corona im Netz überschlagen sich. Es vergeht keine Minute, in der nicht neue Behauptungen auftauchen. Oft sind die sozialen Netzwerke der erste Verbreitungskanal - ohne vorherigen Fakten-Check, wie er bei Medien verpflichtend ist, aber mit enormer Wirkung. 

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

KlagenfurterRebe
1
15
Lesenswert?

Lesen und verstehen

Postgasse ist nicht Marktgelände! Es wird für den Betreiber schon Konsequenzen haben. Und lasst‘s amol die Leut vom Ordnungsamt in Frieden, der Job is nit leicht! An der Semperei erkennt man halt die wahren krisenfesten Experten. Bleibt‘s g‘sund!

Antworten
himmel17
9
3
Lesenswert?

Apropos

Seit wann ist der Benediktinermarkt mit der Postgasse gleichzusetzen?

Antworten
himmel17
12
3
Lesenswert?

Grundnahrungsmittel

Nachdem Wein und Bier nicht als Grundnahrungsmittel anerkannt werden, Zigaretten aber schon, dürfen nur die Trafiken offen bleiben.
Jetzt im Ernst: Wo kann ich mir das Foto ansehen. Vielleicht ist eine Bekannte darauf zu sehen.

Antworten
gintonicmiteis
5
35
Lesenswert?

Am Foto erkennt man eigentlich nur ältere Personen

Genau jene Personengruppe also, die wir alle anderen schützen sollen... unglaublich!

Jeder Einzelne von denen gehört angezeigt.

Antworten
scaramango
2
24
Lesenswert?

Einfache Lösung:


Jeder mündige Mitbürger, der in die Risikogruppe der über 70-Jährigen fällt und das Risiko einer Ansteckung wie am Bild gezeigt in Kauf nimmt, verzichtet automatisch im Fall des Falles auf intensivmedizinische Betreuung, damit der Platz für andere frei bleibt !!!

Antworten
mrbeem02
7
17
Lesenswert?

UND WO WAR DAS ORDNUNGSAMT ?

Gestern ist seit den Morgenstunden zumindest ein Mitarbeiter des Ordnungsamtes unterwegs gewesen. Da der Fotograf das Foto und das für mich kriminelle Vorgehen des Standlers (Geschäftsinhabers) um 11:41 aufgenommen hat, und es aber schon vorher gesehen hat, wird sich der Vorfall sicher nicht (Marktende um 12:oo) auf kurze Zeit beschränkt haben. Sind Stände im Freien noch erlaubt? Es gehört hier mit sofortigem Konzessionsentzug agiert, und der blinde Mitarbeiter des Ordnungsamtes gehört umgehendst gefeuert.

Antworten
archiv
2
10
Lesenswert?

Angeblich wurden bei diesem "Marktstandl" kiloweise ....

... "Hausverstand" angeboten?

Die Abgebildeten haben hoffentlich viel davon gekauft!

Antworten
Schauplatz
2
25
Lesenswert?

Der Hausverstand wurde schon vorher ertränkt

Alkohol am Vormittag benötigen nur Alkoholsuchtkranke. Die ältere Generation fällt mir gerade in den letzten Tagen leider als besonders unvorsichtig auf. In den Geschäften wird der Sicherheitsabstand von vielen toleriert und eingehalten. Gestern in einem Spargeschäft erlebt, dass ein älterer Mann sich einfach zwischen einer Kundin und mich stellen wollte. Er hat nicht gerade verständnisvoll reagiert, als ich ihn gebeten habe den Abstand einzuhalten und sich auch hinten anzustellen.

g

Antworten