AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Klagenfurter GemeinderatFPÖ fordert mehr Infos zu "Srebrenica-Moschee"

FPÖ stellt Antrag, dass das geplante Projekt am Dienstag auf die Tagesordnung des Gemeinderates genommen wird.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Kurz nach dem Spatenstich wurden die Baupläne wieder abgenommen (Archivbild)
Kurz nach dem Spatenstich wurden die Baupläne wieder abgenommen (Archivbild) © KLZ
 

Die Islamische Glaubensgemeinschaft in Kärnten plant, wie berichtet, auf einem rund 5000 Quadratmeter großen Grundstück im Klagenfurter Stadtteil St. Peter eine Moschee mit Kulturzentrum, Café, Festsaal und Wohnungen für Geistliche. Ende September erfolgte der Spatenstich.

Kommentare (5)

Kommentieren
himmel17
1
2
Lesenswert?

Srebrenica - Steuergeld- (Verschwendung ?) = 9500 € für ein schönes Gesicht

Wie viele Zahnbürstel muss ein Vertreter verkaufen bis er 9500 € Reingewinn erhält? Srebrenica schau oba!
Die Opposition macht gerade einen auf " Euer schwer verdientes Steuergeld für unsere leichtfertige freiheitliche Politik".
Alles Verschwender!!!

Antworten
himmel17
1
2
Lesenswert?

Endlich auch eine Moschee zum Beten in Klagenfurt

In Klagenfurt wird endlich auch andächtiges islamisches Beten möglich. Die Religionsfreiheit geht auf Kaiser Franz Josef zurück. Die freiheitlichen "Zahnbürstenvertreter" können hoch und nieder hüpfen! Sie werden Klagenfurt nicht 150 Jahre in die Vergangenheit zurückbeamen!!!
Staatsgrundgesetz 1867
Wichtig für die Freiheit, sich in einer Religionsgemeinschaft zu organisieren, sind die Formulierungen der Glaubens- und Gewissensfreiheit, welche zum ersten Mal auch die Organisationsform im Staatsgrundgesetz vom 21. Dezember 1867, einem Teil der Dezemberverfassung, erwähnt . Vor allem wurde damit allen gesetzlich anerkannten Kirchen und Religionsgemeinschaften der Status einer „Körperschaft öffentlichen Rechts“ zugestanden.

Antworten
wjs13
5
4
Lesenswert?

Die Finanzierung bis ins Detail

offenlegen lassen. Wenn im Schnitt 400 Personen 300 EUR spenden so sind das 1,2 mio, also viel zu wenig für ein Bauvorhaben dieser Grössenordung. Da wird wohl die österreichische Speerspitze des Völkermörders Erdogan, islamistische Saudi- und Katari-Ableger die Finanzierung übernommen haben.

Antworten
himmel17
2
3
Lesenswert?

Verschwörungstheoretiker?

Oder nur oberg´scheiter Alleswisser?

Antworten
Lage79
6
2
Lesenswert?

Was für einen Blödsinn...

sie da schreiben. 🤦🏻‍♂️

Antworten