AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Kommentar zum neuen HallenbadMathiaschitz wird an ihren eigenen Worten gemessen

Die Bürgermeisterin selbst hat die Eckpfeiler für das geplante Hallenbad eingeschlagen.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Gemeinderat Klagenfurt Sondersitzung Hallenbad
Mathiaschitz in der Hallenbad-Debatte am 18. September im Klagenfurter Gemeinderat © Traussnig
 

Vor einem Jahr wurde im Klagenfurter Gemeinderat - zur Erinnerung: Das ist das wichtigste Gremium der Stadt - gesagt: „Man kann im Bereich Minimundus um 42 Millionen Euro ein neues Hallenbad bauen.“ Jetzt wird es wesentlich teurer. Weil man viel Geld für ein Grundstück ausgibt und entsprechend größer bauen will.

Kommentare (2)

Kommentieren
mrbeem02
2
7
Lesenswert?

JA KLAR DIE MESSE WÄRE WESENTLICH BESSER

01) Es muss nicht weiteres Grün zubetoniert werden, da ja die Parkplätze vorhanden sind.
02) Die Innenstadt braucht im südlichen Bereich dringend eine Belebung, das Bad wäre das.
03) Die Abwärme der Kühlmaschinen der beiden Eishallen würde laut Experten 50 - 60 % der Energiekosten einsparen, In Wien ist das Hotel Intercontinental seit 50 das energiegünstigste Haus, weil es mit der Abwärme vom Heumarkt beheizt wird.
04) Da die Messe nicht im Sumpfgebiet liegt, sind die Baukosten, die in die Grundfixierung gesteckt werden müssen, faktisch nicht vorhanden.
05) Damit täte man der Umwelt was Gutes, und täte sich leichter leistbare Preise für die KLagenfurter ohne Subventionen für den Eintrittspreis, die wir alle zahlen müssen, zu garantieren.
ABER - Denken, und sparen, das sind halt 2 Fremdworte.

Antworten
gintonicmiteis
1
6
Lesenswert?

Wurde damals bei der Präsentation der möglichen Standorte

nicht gerade deswegen das Sumpfloch so gepriesen, weil es teilweise im Eigentum der Stadt war?

Wäre unter diesen (neuen) Kosten nicht die Messe ein wesentlich geeigneter Standort?

Oder kommt das nicht in Frage, weil dann sowohl Kollitsch als auch Lillihill um ihren Gewinn kämen - und gute Freunde würde die Frau Bgm. das ja nicht antun?...

Antworten