AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

InterviewKaren Asatrian: „Wir müssen die Ängste weglassen“

Musiker und Komponist Karen Asatrian über seine Messe, die nächsten Sonntag in Krumpendorf aufgeführt wird, Toleranz, seine alte Heimat und Anfeindungen, die plötzlich „salonfähig“ sind.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Karen Asatrian lebt seit rund 25 Jahren in Kärnten
Karen Asatrian lebt seit rund 25 Jahren in Kärnten © Helge Bauer
 

In einer Woche soll Ihre Messe „Prayer Wheel“ (Gebetsmühle) erstmals im Rahmen eines Gottesdienstes aufgeführt werden. Dafür gibt es ein Crowdfunding. Derzeit steht man erst bei rund 2000 von den erforderlichen 8000 Euro. Was passiert, wenn der Betrag nichtgesammelt werden kann?
KAREN ASATRIAN: Die Aufführung findet trotzdem auf alle Fälle statt. Ich werde dafür aufkommen, wahrscheinlich mit Hans-Peter (Anm.d. Red. Premur, Pfarrer von Krumendorf und Hochschulseelsorger) gemeinsam.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren