AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Kärntnerin des TagesKatja Gasser ist eine Vielleserin mit krititschen Seiten

Katja Gasser (44), Literatur-Chefin im ORF Fernsehen, erhält am Rande der „Buch Wien“ den österreichischen Staatspreis für Literaturkritik. Begegnung mit einer Kämpferin für das Lebensmittel Kunst.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Katja Gasser
Erhält den österreichischen Staatspreis für Literaturkritik: Katja Gasser © ORF
 

Der 10. Oktober hat für die Kärntner Slowenin seit heuer eine neue Dimension erreicht: Als das ganze Land wegen der Zuerkennung des Literaturnobelpreises an Peter Handke in hellster Aufregung war, holte man Katja Gasser live ins ZIB 1-Studio. Dort tat sie, was ihr Beruf und Berufung zugleich ist: Sie sprach über Literatur, erklärte die Welt der Autoren, rückte ihr Lebensthema in den Focus eines Millionenpublikums. „Was wären wir ohne Literatur?“, fragt die leidenschaftliche Vielleserin, die sich selbst als Kunstvermittlerin sieht. „Kunst ist nicht etwas, das jenseits des Lebens stattfindet.“

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren