AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Kärntnerin des Tages

Nadine Leopold: Im Laufschritt auf den Laufsteg

Model Nadine Leopold ist in der spanischen Ausgabe der "Vogue" ein Star. Langsam schreitet die 18-jährige Wolfsbergerin in Richtung internationalem Model-Olymp.

© Tempo Models
 

11.März 2012: Nadine Leopold steht vor der Kamera in einer Winterlandschaft in Norwegen. Am nächsten Tag geht es nach München. Zwei Tage später ist die 18-Jährige von der spanischen "Vogue" für Cover-Aufnahmen gebucht, anschließend fliegt sie über Hamburg nach New York, um dort aktuell für H&M zu posieren.

Die junge Wolfsbergerin ist seit 2010 auf dem besten Weg in die Riege der Topmodels aufzusteigen. Dabei hat sie nie an Misswahlen oder an einem Fernsehcasting teilgenommen. "Mich hat auf der Straße ein Scout von der Agentur "Tempo Models" angesprochen. Ich fand das spannend und bin zur Agentur gegangen", erzählt die 177 Zentimeter große Schönheit, die sich in ihrem Mädchentraum, der ein Knochenjob ist, durchzubeißen weiß. "Ich hab schon immer im Kopf gehabt, als Model zu arbeiten", gesteht die Blondine mit den Sommersprossen um die Nase.

Ihr Leben ist ein Hit

Im langen Sommer 2011 mit 17 Jahren kam die Karriere von Nadine so richtig in Schwung. Auf einem großen Strandtuch lag sie entspannt, einen Kopfhörer aufgesetzt und lächelte ihre Betrachter an. Fotograf Michael Dürr hatte die Schöne für die große Sommerkampagne von Ö 3 stylish in Szene gesetzt. Auf hunderten Plakatwänden war die bildhübsche Kärntnerin zu sehen. Von da an ging es Schlag auf Schlag. Ihre Wiener Modelagentur "Tempo Models", gemanagt von Petra Rudinger, übernahm verantwortungsvoll den Aufbau des jungen Mädchens, damit der Ausflug ins Geschäft mit Glitzerfaktor nicht nur einen Sommer lang dauern würde.

Agentur als Elternersatz

Aber davon konnte und kann bei Nadine keine Rede sein - im Gegenteil. Madrid, Lissabon, London oder Barcelona, die grünäugige Schönheit geht ihren Weg im Modelbusiness, auch weil ihre Heim-Agentur mit IMG zusammenarbeitet. IMG ist die weltweit größte Modelagentur. In der steht Nadines Sedcard (das sind Bewerbungsunterlagen für Models) neben denen von Kate Moss oder Gisèle Bündchen. So spannend und abwechslungsreich die Arbeit in der Glamourwelt ist, manchmal packt die leidenschaftliche Sportlerin das Heimweh: " Ich vermisse mein Zuhause. Da hilft dann nur skypen", verrät Nadine, die nur selten Zeit hat auszugehen.

Derzeit ist sie ganz auf ihre Karriere konzentriert. "Ich habe genug Abwechslung, denn ich jette von New York bis nach Kapstadt und war bisher schon an vielen Plätzen der Welt, wo man sonst gar nicht hinkommt."

Kärnten verbunden

Sorgen, dass sie bei so viel Erfolg abhebt, hat das gut gebuchte Model nicht. "Meine Kärntner Wurzeln halten mich schon auf dem Boden", ist sie überzeugt und gerät über ein Shooting in Kapstadt ins Schwärmen. "Eine tolle Location und vor allem habe ich dort tolle Freunde gewonnen." Und die sind überall auf der Welt wichtig. Wie auch ein kurzer Gedanke in Richtung Zukunft. Immer wenn sich kleine Lücken in ihrem Buchungsplan ergeben, büffelt sie. In der 7. Klasse ist sie vom Borg Wolfsberg abgegangen, weil der Laufsteg mit der Schulbank nicht mehr unter einen Hut zu bringen war. Sie musste eine Entscheidung treffen. Jetzt büffelt sie über ein Fernlehrinstitut, weil sie unbedingt im kommenden Jahr die Matura machen möchte.

Was sich Nadine Leopold vornimmt, scheint sie zu schaffen, zumal ihre Mama Daniela, ihr Vater Roland und Bruder Mario (15) ihr den Rücken freihalten.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren