Großes FestFeldkirchen gehört für einen Tag den Schafen und Ziegen

Marius Treffner züchtet seit 2019 das Kärntner Brilllenschaf. Gemeinsam mit dem Schaf- und Ziegenzuchtverband Kärnten veranstaltet Treffner den internationalen Tag des Schafes und der Ziege, der am Samstag über die Bühne geht.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Marius Treffner veranstaltet mit dem Schaf- und Ziegenzuchtverband Kärnten den Internationalen Tag des Schafes und der Ziege
Marius Treffner veranstaltet mit dem Schaf- und Ziegenzuchtverband Kärnten den Internationalen Tag des Schafes und der Ziege © KLZ/ Grimschitz
 

"Eigentlich war es nicht geplant, dass ich einmal Züchter vom Kärntner Brillenschaf werde", erklärt Marius Treffner aus Feldkirchen. "Mein Vater und mein Bruder hatten immer Schafe und Pferde am Hof. Da mein Bruder sich mehr auf seinen Beruf konzentrierte und ich schon ein paar Schafe hatte, habe ich mich entschieden, mit der Zucht anzufangen." Der Feldkirchner startete im November 2019 mit vier Tieren, mittlerweile beträgt die Stückzahl 52. "Ich sagte, wenn schon, dann richtig", lacht Treffner. Hauptberuflich ist er Abteilungsleiter beim pharmazeutischen Unternehmen "Bittner Perrigo". "Die Zucht ist mein Hobby und der Ausgleich zum Beruf."

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.