"Nach längerer Pause starten wir heuer wieder durch", sagt die Feldkirchner Marketingchefin Andrea Pecile. Gemeinsam mit Erhard Blaßnig präsentierte sie am Mittwoch ein breit gefächertes Spektrum an Veranstaltungen, die den Stadtsaal im Herbst und im Winter füllen sollen. Konzerte von Schlager bis Hip-Hop und Rock, Maturaball, Weihnachtskino, Fasching und einer Fortsetzung des City Clubbing stehen auf dem Programm.

Antirassistische Hip-Hop-Tage

Gestartet hat der Herbst bereits mit einer KickStart-Messe am Dienstag für Schülerinnen und Schüler, die noch nicht so recht wissen, wie sie nach dem letzten Pflichtschuljahr weitermachen wollen. "Die Messe war sehr erfolgreich, über 1000 Eltern und Kinder sind gekommen", resümiert Blaßnig.

Auch für jüngeres Publikum gedacht: die antirassistischen Hip-Hop-Tage mit dem bekannten Rapper P.Soul. Sie finden am 12., 13. und 14. Oktober statt und beinhalten Workshops, Diskussionen, Tanz und Spaß. Organisiert werden die Tage von FH-Professorin Katrin Feldermann. "Sie ist eine sehr engagierte Professorin im Bereich 'Soziale Arbeit' und hat bereits viele Anmeldungen erhalten", freut sich Pecile.

Im Oktober kommt eine AC/DC Coverband nach Feldkirchen
© kk/Privat

Rockiger Oktober

Der Oktober im Stadtsaal steht ganz unter dem Motto "Rocktober". Am 15. Oktober kommt die italienische Rockband "Black Ice AC/DC Tribute Band" nach Feldkirchen. Pecile wurde in ihrem Urlaub auf die Band aufmerksam und konnte sie für einen Auftritt gewinnen. Am 29. Oktober spielen dann die heimischen Rockbands "SuperGlueArt", "Black Roses" und "Jam Trax" auf.

Maturaball und Fest der Stimmen

Den Stadtsaal gemietet haben am 5. November die Schülerinnen und Schüler des BRG Feldkirchen. Sie laden zum Maturaball "Mamma Mia – ABBA was dann?", bei dem "Major 7" und die "DJs vom Lond" für Stimmung sorgen werden. Der Maturaball hat mittlerweile genauso Tradition wie das "Fest der Stimmen", bei dem am 12. November die Chöre eine Bühne bekommen.

Rückschau Fest der Stimmen:

Ein weiterer Fixstarter ist Ossi Huber. Er wird am 3. Dezember – allerdings zum letzten Mal – auftreten, der gebürtige Feldkirchner geht in "Musikpension". "Er hat viele Fans hier und wird auch aus seinen Geschichten vorlesen", verrät Pecile. Am Freitag, dem 16. Dezember, wird Smartie Joe im Stadtsaal einheizen.

Nik P. unplugged

Viele Anfragen hat das Stadtmarketing bereits für den geplanten Auftritt von Nik P. am 1. Dezember bekommen. Der Schlagerstar macht bei seiner Weihnachtstour "Nik P. & Band unplugged" in der Tieberlstadt Halt. Karten sind im Touristikbüro Feldkirchen erhältlich.

Andrea Pecile und Erhard Blaßnig
Andrea Pecile und Erhard Blaßnig mit dem neuen Programm für den Stadtsaal Feldkirchen
© Felizitas Steiner

City Clubbing zu Weinachten

Das spezielle Weihnachtsprogramm erleben Feldkirchnerinnen und Feldkirchner zwischen 25. November (Wintereinkaufsnacht) und 24. Dezember. Neu dabei ist eine spezielle Ausgabe des City Clubbings: die X-Mas Edition. "Es war für uns eine Überraschung, dass das erste City Clubbing so gut angenommen wurde. Man sieht, dass der Bedarf nach mehr Action vorhanden ist", meint Blaßnig. Deswegen verwandelt sich der Stadtsaal am 23. Dezember zum zweiten Mal in eine Partyzone für Jugendliche.

Rückschau City Clubbing:

Pecile freut sich über die große Beteiligung beim ersten City Clubbing im August. Alles sei zivilisiert abgelaufen, die Jugend hätte sich sehr darüber gefreut, dass endlich etwas los war: "Wir haben in Feldkirchen das Problem, dass es für junge Leute nicht viel gibt. Deswegen wollen wir unseren Beitrag leisten und künftig vier Mal im Jahr ein City Clubbing veranstalten."

In den Silvester mit den Nockis

Aber auch für junge Familien braucht es ein Angebot. Das Weihnachtskino, das heuer zwischen 27. und 29. Dezember stattfindet, ist stets gut besucht. "Wir haben aktuelle Filme und den Eintrittspreis von sieben Euro trotz höherer Energiekosten beibehalten", sagt Pecile. Neben dem Feldkirchner Fasching, der im nächsten Jahr "ganz sicher" über die Bühne gehen wird, blicken Pecile und Blaßnig außerdem dem 30. Dezember erwartungsvoll entgegen. "An diesem Tag rutscht die Stadt nämlich endlich wieder mit den Nockis in den Silvester-Tag".