Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Hoch- und DeutschmeisterEin besonderes Gastspiel am Ossiacher See

Die fast 300 Jahre alte Kapelle der "Original Hoch- und Deutschmeister" aus Wien spielte eines ihrer seltenen Konzerte in Kärnten.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Die "Hoch- und Deutschmeister" gastierten beim Urbaniwirt © Manfred Schusser
 

Ein nicht alltägliches Konzert erwartete am Wochenende am Ossiacher See die Zuhörer: Und zwar war die „Original Hoch- und Deutschmeister-Blaskapelle“ aus Wien im Bezirk zu Gast. Dabei handelt es sich um eine militärische Traditionskapelle, die seit fast 300 Jahren besteht. Organisiert und bezahlt wurde das Konzert vom Bodensdorfer Manager Wolfgang Scholz zu Ehren seiner verstorbenen Eltern.
Zuerst spielte die Kapelle (Leitung Reinhold Nowotny) am Friedhof des Stiftes in Ossiach (Dechant Erich Aichholzer) zwei Stücke, danach ging es mit dem Schiff über den See. Dort kehrte die Kapelle zum Konzert beim Urbani-Wirt (Elfriede Nindler und Andreas Nindler) ein.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.