AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Polizei-Bilanz Auf der Wiesn auffallend viele Gäste stark alkoholisiert

Die Polizei St. Veit zieht eine vorläufige Wiesn-Bilanz: Zwei Raubüberfälle, 25 Körperverletzungen, sieben Festnahmen.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Feuerwerk Wiesenmarkt Sankt Veit Oktober 2019
Besonders nachts hatte die Polizei alle Hände voll zu tun © Markus Traussnig
 

Der 658. Wiesenmarkt ist mit dem gestrigen Tag Geschichte. Kurz vor dem Abschluss des Festes zog die Polizei Bilanz. Laut Marianne Makoru, Kommandantin der Polizeiinspektion St. Veit, liege man, was die Zahl der Delikte betrifft, im Durchschnitt der vergangenen Jahren. So verzeichnete die Polizei in den ersten neun Tagen sieben Festnahmen, 25 teils schwere, Körperverletzungen und 28 sonstige Delikte. „Darunter fallen unter anderem die beiden Raubüberfälle, Sachbeschädigungen, Diebstähle und eine Veruntreuung“, sagt Makoru, die sich bei den eingesetzten Kräften – alle Beamten des Bezirkes, die Diensthundegruppe, die Einsatzeinheit Kärnten sowie die „Ikarus“-Einheit der Klagenfurter Stadtpolizei – für die Unterstützung bedankt. Auffallend war heuer, so Makoru, die hohe Zahl der stark alkoholisierten Wiesn-Besucher. Viele davon seien am oder rund ums Gelände auf Gehsteigen und sogar auf der Straße gesessen oder gelegen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

JoeSommer
0
7
Lesenswert?

Ist doch logisch

Warum auffallend ? Wenn an jeder Ecke Alkohol, auch an "sehr" Jugendliche, ausgeschenkt wird, braucht sich niemand wundern.

Antworten
CloneOne
0
7
Lesenswert?

Na sowas...

woch Brauchdumm gefeiert wird, wird anständig gekippt. Welch Überraschung.Kärnten hat ein Drogenproblem sondern ein Alkoholproblem, die Einstiegsdroge #1.

Antworten