Als 2006 die erste Damenmannschaft der SGA Sirnitz gegründet wurde, verteilte Zinédine Zidane noch Kopfstöße im WM-Finale. Lang ist es her, und über viele Jahre wurde dieses Team auch erfolgreich betrieben, bis man 2018 schmerzlich einen Schlussstrich ziehen musste. „Viele Spielerinnen hörten aus persönlichen Gründen mit dem Fußball auf, daher war man gezwungen, diesen Schritt zu gehen“, erinnert sich Teammanagerin Kerstin Kraßnitzer zurück.

Neues Damenteam gegründet

Manchmal bedeutet ein Ende allerdings auch den Beginn von etwas Neuem. „Es hat zwar etwas gedauert, aber jetzt haben wir wieder eine Damenmannschaft“, freut sich Kraßnitzer. Im März wurde sie gegründet. „Wir haben gemerkt, dass die Nachfrage da ist. Es ist ein starker Jahrgang, die Mädels haben bereits in der Schülerliga gespielt und sind motiviert.“

Die Motivation schlägt sich in den Trainings nieder. Zweimal pro Woche wird hart gearbeitet, damit man für den Meisterschaftsbeginn im Herbst gerüstet ist. „Dienstags trainieren wir gemeinsam mit Oberglan und freitags alleine“, sagt Kraßnitzer. Mit dem SV Oberglan plant man nämlich eine Spielgemeinschaft. „Weil wir auch ein paar erfahrene und gestandene Spielerinnen dabei haben wollen.“ Vom Alter her sind die Spielerinnen der SGA 16 Jahre alt oder jünger.

Suche nach Talenten läuft noch

In einigen Monaten wird man dann in die erste Meisterschaftssaison starten, dabei handelt es sich um eine Kleinfeldmeisterschaft. Dort warten auch namhafte Gegnerinnen auf die Sirnitzerinnen, unter anderem wird man sich mit Austria Klagenfurt B messen. Um so gut vorbereitet zu sein wie möglich, möchte man genügend Testspiele absolvieren. Das erste davon findet am 9. Mai in Sirnitz gegen Moosburg statt.

Zurzeit sind 16 Mädchen mit von der Partie. Kraßnitzer: „Ich hoffe natürlich, dass alle mit Begeisterung dabei bleiben, aber mit ein bisschen Schwund muss man immer rechnen.“ Aus diesem Grund ist man auch weiterhin fleißig auf der Suche nach neuen Talenten – eine Position ist besonders gefragt: „Jede ist herzlich willkommen. Was wir vor allem benötigen, ist eine Torfrau“, betont die Teammanagerin. Wer Interesse daran hat, ein Teil dieser Damenmannschaft zu werden, kann sich jederzeit bei ihr unter der Nummer 0660 90 22 114 melden.

Die Kooperation mit dem SV Oberglan steht
Die Kooperation mit dem SV Oberglan steht © KK/SGA Sirnitz