Besoldungsreform2100 Euro brutto Mindestgehalt im Landesdienst

Regierung hat die Besoldungsreform beschlossen, die im Jänner 2022 in Kraft tritt und höhere Einstiegsgehälter vorsieht.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
 Ab Jänner nächsten Jahres können sich Landesbedienstete höherer Gehälter erfreuen
Ab Jänner nächsten Jahres können sich Landesbedienstete höherer Ge © Markus Traussnig
 

Jahrelang ist über die Besoldungsreform für die Kärntner Landesbediensteten verhandelt worden. Am Dienstag hat die Regierung die Gesetzesvorlage beschlossen, die noch vom Landtag bestätigt werden muss. Im Jänner 2022 soll die Tarifreform in Kraft treten. Sie sieht höhere Einstiegsgehälter vor, aber eine Verflachung der Einkommenskurve, weil die bisher üblichen Biennalsprünge wegfallen.

Kommentare (1)
alher
2
2
Lesenswert?

Was ist mit uns

Gemeinde Bedienstete???