Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Gute IdeeEtliche Kärntner holten sich im Freien ihr Aschenkreuz "to go"

Wegen Corona setzt Katholische Kirche am Aschermittwoch auf neue Angebote. Aschenkreuz wurde in der Klagenfurter Innenstadt gespendet und am Nachmittag mehrere Stunden im Dom. Livestream von Bischofsmesse.

Stadtpfarrer Simonitti spendete in Klagenfurt auf dem Alten Platz das Aschenkreuz
Stadtpfarrer Simonitti spendete in Klagenfurt auf dem Alten Platz das Aschenkreuz © Markus Traussnig
 

Bereit für Neues zeigten sich am Mittwoch  etliche Kärntner. Wegen der Corona-Pandemie gab es von der Katholischen Kirche Kärnten neue Angebote für das Aschenkreuz. In Klagenfurt gab es bis 12.30 Uhr die Möglichkeit, sich vor der Pestsäule auf dem Alten Platz aber auch auf dem Neuen Platz das Aschenkreuz zu holen. Stadtpfarrer Gerhard Simonitti war mit drei weiteren Personen aktiv.

Kommentare (2)
Kommentieren
GordonKelz
3
3
Lesenswert?

Was für Heuchler.....

Erst vor 57 Jahren hat die kath.Kirche einer
Kremation in Österreich zugestimmt....
Wie ein ertrinkender klammert man sich jetzt an die ASCHE....Jedes Mittel recht, sich einzuschleimen, schade für jeden der noch darauf hereinfällt!!
Gordon Kelz

GordonKelz
1
2
Lesenswert?

Wir sind wohl noch lange nicht im.....

...21.Jahrhundert angekommen!!!
Gordon Kelz