AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Vom Irrglauben, dass etwas gratis istIn der Wirtschaft gibt es keine Geschenke, sonst wäre es Freundschaft

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
© Butch - Fotolia
 

Herzlichen Dank, dass Sie diese Glosse in einer bezahlten Zeitung lesen! Denn Papier ist geduldig, aber der moderne Konsument ist ungeduldig. Er will alles, und zwar sofort, und am besten gratis. Dass Menschen von ihrer Arbeit leben können sollen, ist heutzutage keine Selbstverständlichkeit mehr, deshalb muss man gelegentlich darauf hinweisen. Ein Beispiel: Dem Internet sei’s gedankt, dass man heute zu jeder Zeit an jedem Ort jegliche Inhalte anhören, ansehen und downloaden kann - vieles davon gratis. Dass dahinter geistige Urheber stehen, die von etwas leben wollen, kratzt uns wenig, solange wir nicht selbst ein solcher sind.

Kommentare (1)

Kommentieren
CuiBono
1
2
Lesenswert?

Danke

für den trefflichen Artikel.
Dem ist nichts hinzu zu fügen.

Antworten