Wegen eines Rettungseinsatzes war die Bahnstrecke zwischen Klagenfurt und Krumpendorf Montagfrüh gesperrt. Fernverkehrszüge wurden laut ÖBB über St. Veit und Feldkirchen umgeleitet. Für den gesperrten Streckenabschnitt gab es keinen Schienenersatzverkehr.

Seit 6.30 Uhr rollen die Züge entlang des Wörthersees wieder. Der Grund für den Rettungseinsatz ist derzeit noch nicht bekannt.