Ein Verkehrsunfall hat sich Samstagfrüh am Südring in Klagenfurt ereignet. Es war gegen 5.30 Uhr, als ein Klagenfurter mit seinem Pkw nahe dem Stadion stadtauswärts fuhr. Plötzlich sprang aus dem dortigen Waldstück ein Reh von links auf die Straße. Der 39-Jährige erschrak. Beim Versuch, auszuweichen, prallte er frontal mit seinem Fahrzeug gegen einen Baum. Der Wagen wurde weiter geschleudert und kam auf dem Dach liegend zum Stillstand.

Der Unfall hatte sich gegen 5.30 Uhr ereignet
Der Unfall hatte sich gegen 5.30 Uhr ereignet
© Berufsfeuerwehr Klagenfurt

Der Lenker und sein 33-jähriger Beifahrer, der ebenfalls aus Klagenfurt stammt, konnten sich selbst aus dem Fahrzeug befreien. Ein nachkommender Pkw-Lenker verständigte laut Polizeibericht die Einsatzkräfte. Ein vorgenommener Alkotest verlief negativ. Der Beifahrer wurde leicht verletzt und verweigerte die Mitfahrt mit der Rettung. Der 39-Jährige erlitt allerdings einen schweren Schock und wurde von der Rettung ins Klinikum Klagenfurt gebracht. Die Berufsfeuerwehr Klagenfurt musste den beschädigten Baum fällen, da dieser auf die Straße zu kippen drohte.