Kinder unter 6 ausgenommenDiese Regeln gelten jetzt bei der Einreise nach Italien

Nach der neuen italienischen Einreisebestimmung müssen alle Einreisenden aus der EU geimpft oder genesen und zusätzlich negativ getestet sein – alle anderen werden für fünf Tage in Quarantäne geschickt. Ausgenommen sind Kinder unter sechs Jahren, 60-Kilometer-Regel gilt weiterhin.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Wer in Italien einreisen will, muss geimpft sein und benötigt zusätzlich einen negativen Coronatest
Wer in Italien einreisen will, muss geimpft sein und benötigt zusätzlich einen negativen Coronatest © Markus Traussnig
 

Wer seit heute, Donnerstag, nach Italien einreisen will, der braucht auch als Geimpfter oder Genesener einen negativen Covid-19-Test. Das besagt eine neue Verordnung des italienischen Gesundheitsministeriums, wie Dienstagabend bekannt wurde. Die Bestimmung wird bis 31. Jänner in Kraft sein. Nicht geimpfte oder genesene Einreisende aus der Europäischen Union müssen ab sofort nach der Einreise in Italien für fünf Tage in Quarantäne - und diese wird auch dann erst aufgehoben, wenn man einen negativen Antigen- oder PCR-Test vorweisen kann. Geimpfte Einreisende müssen zumindest mit einem Schnelltest nachweisen, dass sie Covid-19-negativ sind - wobei der Antigentest nicht älter als 24 Stunden sein darf, der PCR-Test nicht älter als 48 Stunden.

Kommentare (16)
Schubarsky
2
0
Lesenswert?

Na dann...

...sparen wir uns Tarvis & Co in Zukunft. Wenn die's so wollen, bitte gerne...

ichbindermeinung
6
4
Lesenswert?

56,7 Milliarden bekommen die Italiener für den Virus geschenkt

und ca. 56,7 Milliarden bekommen die Italiener unter dem Titel Virus Wirtschaftshilfe im Wege der EU geschenkt und unter anderem die Österr. müssen jetzt 30 Jahre lang Teile dieser 56,7 Milliarden über neue EU-Steuern zurückzahlen; Und in Summe müssen die Österr. ca. 14 Milliarden der verschenkten 390 Viruswirtschaftshilfsmilliarden zahlen, die 15 EU-Länder bekommen..........und die Briten lachen

ModellR2d2
2
25
Lesenswert?

Bei uns geht

es nur noch vielen zu gut. Wir sind aber am besten Wege vieles nachhaltig kaputt zu machen.

Italien war beim Rauchverbot 10 Jahre voraus und sie haben auch, im Gegensatz zu uns, die Lehren aus den Folgen, wenn man das Virus unterschätzt, gezogen.

Bei uns gab es offenbar einfach noch zu wenig Tote. Man darf gespannt sein, was noch kommt.

crawler
2
33
Lesenswert?

Da kann man

den Nachbarn nur recht geben. Entweder - oder. Nicht wischwaschi wie in Österreich.

queensland
27
4
Lesenswert?

Gilt die 60 km Regel noch?

Also Kärntner die maximal 60 km vom Zielort in Italien und 48 Stunden reisen brauchten keinen 3G Nachweis bei Einreise………dann wäre Cappuccino in Tarvis noch möglich

shaba88
0
2
Lesenswert?

Kommentar

lt Artikel oben ja

wollanig
15
5
Lesenswert?

Statt blöd

Rot drücken gebt's lieber eine Antwort!

Hazel15
12
0
Lesenswert?

Einreiseregeln Italien vom 16. Dezember 2021 bis 31. Jänner 2022

Nachweis im Sinne der 3-G-Regelung oder digitales COVID-Zertifikat der EU („Grüner Pass“); Selbsttests/“Wohnzimmertests“ auch mit QR-Code sind nicht zulässig.
Vorab-Registrierung über das Europäische Digitale Passagier-Lokalisierungsformular .
PCR- (max. 48 h) oder Antigen-Test (max. 24 h) für Personen mit 2G-Nachweis (in erster Linie private und touristische Einreisen) ODER
Doppel PCR- oder Antigen-Test für Personen ohne 2G-Nachweis sowie 5-tägige Quarantäne.
Somit ist auch für geimpfte nichts mit so auf die Schnelle einen Cappuccino über die Grenze trinken zu gehen. Und das ungeimpften eine Einreise nach Italien (besonders Kärntnern) nicht möglich ist, glaubt auch nur "sam125"

missionlivecm
0
7
Lesenswert?

Ungeimpfte müssen bei einreise nach italien in quarantäne!!

Hazel15
2
2
Lesenswert?

Ungeimpfte müssen ....

Nicht bei Einreise sondern nach der Einreise in Quarantäne. Das bedeutet nicht, das ein ungeimpfter nicht einreisen darf.
Aber auch als Geimpfter kommt man nicht so mirnichts dirnichts über die Grenze. Die mpfung ist zu wenig. Es ist ein gültiger PCR-Test (max. 48 h) oder ein Antigen-Test (max. 24 h) nötig. ZUSÄTZLICH muß man sich im Vorfeld über das Europäische Digitale Passagier-Lokalisierungsformular registrieren!! (Handelskammer Bozen - Einreise nach Italien)

EvilC
1
3
Lesenswert?

@hazel15

Glaubt nicht sam125 sondern stand in der Zeitung.

sam125
1
2
Lesenswert?

EvilC: glaubt nicht Sam125 sondern stand in der Zeitung!Das sagen sie und die

Alohutträger und Verschwörungstheoretiker zu euren Mitstreiters! Bitte liebe Mitmenschen wacht doch endlich aus eurem "Alptraum" auf,denn was ist mit der USA mit Australien,Neuseeland usw....!? Da dürfen nur mehr GEIMPFTE einreisen!Ja,man könnte sagen dass man ja eh nicht in die Staaten und Kontinente reisen will,doch eines kann den Impfgegnern gewiss sein,es werden sich immer mehr Staaten anschließen und Ungeimpfte nicht mehr einreisen lassen und als nächstes werden sich die Fluggesellschaften gegen die Ungeimpften aussprechen und Personen ohne Covid-19 Impfung einfach nicht mehr mitfliegen lassen!Und außerdem braucht man ja schon jetzt für viele Staaten auf der Welt die verschiedensten Impfungen,ohne die man zb in Afrika nicht einreisen darf! Wir haben eine WELTWEITE PANDEMIE und nicht nur bei uns im Land,bitte wann begreift ihr das endlich?Und noch was wir können die Pandemie NUR GEMEINSAM eindämmen und zurückdrängen,bitte geht doch impfen!

Hazel15
0
0
Lesenswert?

WKO

Steht auf der Seite der WKO. Leider bringt die KLZ immer nur die halbe Wahrheit.
https://www.wko.at/service/aussenwirtschaft/italien-bulletin-corona-virus.html

sam125
9
55
Lesenswert?

Naja da habe ich gestern meinen Mund nicht zu voll genommen als ich den

UNGEIMPFTEN prophezeite dass sie bald nicht mehr ins Ausland fahren können und sie (leider) auch nicht mehr aus Österreich auswandern können wenn sie sich bei uns schlecht behandelt fühlen,denn wir Haben eine WELTWEITE PANDEMIE und solche Querulanten haben andere Läner auch selbt im Land,daher müssen unsere Quertrieber leider auch bei uns bleiben,denn IHR WERDET NIRGENDWO ANDERS AUFGENOMMEN WERDEN,DA WIR ALLE IN DIESER PANDEMIE FESTSTECKEN UND EIN ENDE IST DANK VON EUCH IMPGEGNER LEIDER NICHT IN SICHT!! Schon Sir Karl Popper sagte: Wenn Tolerante sich gegen Intolerante nicht zur Wehr setzen,so wird die tolerante Gesellschaft zerstört und mit ihr stirbt auch die TOLERANZ! Danke für euer Mitgefühl und eure Menschlichkeit anderen gegenüber!

mahue
1
27
Lesenswert?

Manfred Hütter, 9330 Althofen: Italien bestimmt selbst als Staat, wie manche unserer Bundesländer, die eigene Wege gehen.

Besser wäre es auf der Homepage des Außenministeriums nachzulesen. Dort sind hoffe tagesaktuell die Einreisebestimmungen in anderen Ländern nachzulesen. Jedes Land der Welt kann mit seiner Souveränität von Heute auf Morgen seine je nach Lage Einreisebestimmungen ändern auch Länder der EU.

Herzchen
5
5
Lesenswert?

Verordnung ab 16.12.2021

Beim Bundesministerium für europäische und und internationale Angelegenheit steht:
Einreisebestimmungen für Italien (seit 16.12.2021 bis voraussichtlich 31.01.2022) für Personen, die sich in den letzten 14 Tagen in Österreich oder anderen EU-und Schengenländern aufgehalten haben: