Feuerwehren im Dauereinsatz Starke Schneefälle sorgten für Probleme auf Straßen

Die Fahrbahnen in Kärnten waren am Donnerstag schneeglatt. Es kam laufend zu Unfällen. Hängengebliebene Lkw sorgten für Probleme. Mehr als 120 Feuerwehreinsätze seit Mitternacht.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Räumdienste und Feuerwehren im Dauereinsatz © Markus Traussnig
 

Wie am Mittwoch prognostiziert, hat ein Italientief in der Nacht auf Donnerstag in Kärnten erheblichen Neuschneemengen gebracht: In Klagenfurt liegen jetzt 35 Zentimeter, in Villach 40 Zentimeter Schnee. Am meisten geschneit hat es laut ZAMG in Kötschach-Mauthen, dort liegen jetzt 65 Zentimeter, gefolgt von Dellach im Drautal mit 63 Zentimeter. Gesamtschneehöhe in Lienz: 40 Zentimeter.

Kommentare (12)
sakh2000
3
18
Lesenswert?

Heute geht in Wien die Welt unter,

mehr als 10 cm Neuschnee - na servas!!! Bei 10 cm packe ich nicht einmal die Schneeschaufel aus. Spass beiseite - die junge Generation ist Schnee im Dezember, der liegen bleibt halt nicht mehr gewöhnt. Früher war das ganz anders.

hans31
1
9
Lesenswert?

Die gute alte Zeit

Es war aber auch grundsätzlich weniger Verkehr und bei so einem Wetter blieb jeder der nicht unbedingt mußte daheim....

satiricus
1
7
Lesenswert?

Und in der 'guten alten Zeit' hat man....

... auch als damals junger Mensch die Fahrweise den widrigen Straßenverhältnissen angepasst. Naja, mit 34 - 50PS konnte man eh nicht viel anstellen, heute will uns die Jugend halt beweisen, wie man mit 150PS und mehr durch die Gegend flitzt......

sakh2000
0
13
Lesenswert?

Es wurde ja damals auch weit weniger geräumt,

und nicht sofort alles niedergesalzen. Wir sind damals als Kinder auf den Gemeindestraßen (die leicht abschüssig waren) noch Schlitten und Ski gefahren - haben sogar Rennen veranstaltet!!! Mit dem Auto sind wir im Winter dann fast öfters "hintrisch" als "vorderisch" gefahren um auch überall hinaufzukommen. Man hat damals ein gutes Gefühl fürs Fahren auf Schnee bekommen. Das geht der jungen Generation von heute total ab. Zusammen mit dem massiv gestiegenen Verkehr und dem Zeitdruck führt das zu Chaos auch beim allerwenigsten Schnee.

Horstreinhard
0
0
Lesenswert?

Es war aber auch viel weniger Verkehr…

cindymax1
3
14
Lesenswert?

Freitag um 02.05 Uhr kam ein Pkw bei Schneefahrbahn auf der St. Pauler Straße, Höhe

war das vorige woche , oder wird das morgen stattfinden?

Kleine Zeitung
2
5
Lesenswert?

Fehler

Sehr geehrter User,
danke für den Hinweis. Wir haben den Fehler, für den wir uns entschuldigen, in der Zwischenzeit behoben und den Text richtiggestellt.

gonde
7
25
Lesenswert?

Jedes Jahr das gleiche Theater mit den LKW!

Es hat sie ja niemand gewarnt, der Winter und der Schneefall, kam ja aus heuterem Himmel! Diese Igboranten gehören kräftig abgestraft, bzw. haben auf der Straße nichts verloren, wenn sie solche Ignoranz zeigen!

WFM200
2
15
Lesenswert?

??

Immer wieder PKW mit Sommerreifen!!

satiricus
3
4
Lesenswert?

Wie mein Nachbar (Mitte 20):

"Winterreifen?
Brauch ich nicht, weil 1.) kann ich autofahren und 2. hab ich eh einen 'Quattro'!"
Jaja, den 'quattro'-Schriftzug hat er ans Heck geklebt und bei glatter Fahrbahn drehen sich ausschließlich die Vorderräder seines Uralt-Audi 80.....
Und auf der Heckscheibe gibt's einen großen Aufkleber "Jesus Driftus"......

caderin
4
15
Lesenswert?

Geb ich ihnen recht...

aber prinzipell ist es heute generell ein Rutschen und Schlittern. Wenns in der Stadt sogar mal Busse quer stellt, dann sieht man, wie toll die Fahrverhältnisse heute sind.

wollanig
11
29
Lesenswert?

Nein! Es kam

völlig überraschend. Die Menge an nicht geräumten Straßen beweist es doch, .......... oder nicht?