Unvorsichtige AutofahrerBei Schneehöhen ab fünf Zentimetern von "Chaos" sprechen zu müssen, ist peinlich

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© KK
 

Es ist das wiederkehrende Phänomen eines unausweichlichen Szenarios, welches man landläufig Wintereinbruch nennt. Erbarmungslos setzt im November Schneefall ein. Nicht nur die Landschaft verändert sich, sondern auch der Gemütszustand vieler Autofahrer. Schon einige Zentimeter der weißen Pracht zeigen motorisierten Zeitgenossen unerbittlich ihre Grenzen auf.

Kommentare (2)
Hausverstand100
0
3
Lesenswert?

Das ist halt das Problem

Wenn die meisten mehr Fuß am Gas als Hirn im Kopf haben! Auch die Vielzahl an Assistenzsystemen trägt einen Teil dazu bei. Die meisten checken ja nicht einmal mehr, wann es sinnvoll wäre, das Abblendlicht einzuschalten, weil halt das Tagfahrlicht das Auto hinten unbeleuchtet lässt und die allfällige Lichtautomatik auf Dunkelheit aber nicht auf schlechte Sicht reagiert!

dobrac2166
0
8
Lesenswert?

Richtig analysiert.

Das alljährliche Gejammere gehört ins gleiche Eck verbannt wie die Pseudo-Aufregung um die Zeitumstellung.

Vorschlag: am besten gleich bei der KLZ anfangen, wo ab der 5. Schneeflocke mit Chaos getitelt wird.. Der eigentliche Inhalt wird dann uninteressant.