Verbrennungen an HandMit Schwefelpulver gespielt: 15-Jähriger verletzt

Zwei betrunkene Jugendliche hantierten in Osttirol mit Magnesium- und Schwefelpulver. Dieses entzündete sich und verletzte einen Burschen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Das "Chemie-Experiment" endete für einen jungen Osttiroler im BKH Lienz
Das "Chemie-Experiment" endete für einen jungen Osttiroler im BKH Lienz © Kleine Zeitung/Michael Egger
 

Am Mittwoch gegen 18.45 Uhr hantierten zwei Jugendliche (17 und 15 Jahre) im Schlafzimmer des 17-Jährigen in Schlaiten im Bezirk Lienz in alkoholisiertem Zustand mit Schwefel- und Magnesiumpulver.

Dabei entzündete sich das Schwefelpulver, worauf sich der 15-Jährige laut Aussendung der Polizei Verbrennungen an der linken Hand zuzog. Er wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades in das BKH Lienz eingeliefert.