Corona in KärntenCoronacluster in Pflegeheim wurde eingedämmt

101 Neuinfektionen stehen 107 Genesene gegenüber. 68 Kärntner sind hospitalisiert. Niedrige Durchimpfungsrate in Kärnten.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
101 Neuinfektionen meldet das Land Kärnten am Sonntag
101 Neuinfektionen meldet das Land Kärnten am Sonntag © (c) photoguns - stock.adobe.com
 

Der Coronacluster in einem Pflegeheim im Bezirk Villach-Land konnte eingedämmt werden. Wie berichtet, wurden kürzlich 15 Bewohner und sieben Mitarbeiter dieser Einrichtung positiv auf das Coronavirus getestet. "Bei diesen 22 Infizierten ist es geblieben", teilt der Geschäftsführer der Betreibergruppe am Sonntag mit. Um auf Nummer sicher zu gehen, seien noch weitere Tests durchgeführt worden, fügt Landessprecher Gerd Kurath hinzu.

Jeden Tag über 101 Neuinfektionen in Kärnten - diese Serie der letzten Tage setzt sich unterdessen fort. 101 Neuinfektionen vermeldet das Land für den Zeitraum zwischen Samstag, 9 Uhr, und Sonntag, 9 Uhr. Gleichzeitig wurden 107 Covid-19-Neugenesene ermittelt. Insgesamt sind derzeit 1164 Kärntner mit Corona infiziert. 1675 Neuinfektionen und sechs weitere Tote wurden am Sonntag in ganz Österreich registriert.

Die Zahl der hospitalisierten Personen steigt in Kärnten um zwei auf 68, zwölf Patienten benötigen intensivmedizinische Pflege. Weitere Todesfälle sind nicht zu beklagen, 845 Kärntner sind seit Beginn der Pandemie an oder mit Corona verstorben.

Niedrige Durchimpfungsrate

Am Samstag wurden in ganz Österreich nur 7246 Corona-Schutzimpfungen durchgeführt - davon waren 4070 Zweitstiche. Am höchsten ist die Durchimpfungsrate (Vollimmunisierte) im Burgenland mit 68,9 Prozent. In Niederösterreich sind 64,1 Prozent der Bevölkerung geimpft, in der Steiermark 62,1 Prozent. Nach Wien (60,4), Vorarlberg (60,2), Tirol (59,6), Kärnten (57,9) und Salzburg (57,6) bildet Oberösterreich das Schlusslicht mit einer Durchimpfungsrate von 56,4 Prozent.

 

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen