Beamte leisteten Erste HilfeBei Polizeikontrolle kollabiert: Italiener verstorben

Anfang Oktober war ein Pkw-Lenker (76) nach einer Verkehrskontrolle in Thörl-Maglern zusammengebrochen. Lange war der Zustand des Mannes kritisch. Am Montag wurde bekannt, dass er im Klinikum verstorben ist.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Alle Bemühungen waren vergeblich - der Italiener ist im Klinikum verstorben
Alle Bemühungen waren vergeblich - der Italiener ist im Klinikum verstorben © pixelfreund - stock.adobe.com
 

Dramatische Minuten erlebten Polizist Sandro Putzl und ein Kollege Anfang Oktober bei einer routinemäßigen Verkehrskontrolle in Thörl-Maglern. Die beiden Beamten hatten gerade einen Lenker aus Italien kontrolliert und ihm die Papiere zurückgegeben. "Als der Mann in das Fahrzeug einsteigen wollte, ist er umgefallen", sagt der 33-Jährige. Zuerst dachte Putzl, dass der 76-Jährige gestolpert war, doch schnell hatte er erkannt, dass es mehr war als ein Sturz. "Er war nicht mehr ansprechbar", sagt Putzl.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!