Christof Ressi ausgezeichnet"Ich spiele lieber mit dem, was der Müllhaufen der Geschichte anbietet"

Kärntner des Tages: Christof Ressi (32) erhält Erste Bank Kompositionspreis für „short stories“. Uraufführung im Konzerthaus Wien.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Christof Ressi
Christof Ressi © Silvio Rether/ Privat
 

Der Komponist Christof Ressi (32) arbeitet an der Schnittstelle verschiedener Musikrichtungen: von Jazz über Rock und Pop bis hin zu Klassik und elektronischer Musik. Wenn er komponiert, interessiert ihn vor allem die Meta-Ebene: „Das Komponieren über Musik. Dabei geht es mir um Klangfarben oder Harmonik“, sagt Ressi, der in Hermagor aufwuchs und seit zwölf Jahren in Graz lebt.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!