Im Katschbergtunnel Lkw brannte völlig aus, Lenker konnte sich retten

Stundenlange Sperre des Katschbergtunnels auf der Tauernautobahn Montagnachmittag nach einem Fahrzeugbrand. Mehrere Feuerwehren wurden alarmiert. Zum Glück wurde niemand verletzt.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Das Feuer war ersten Informationen zufolge im Bereich des Motors ausgebrochen
Das Feuer war ersten Informationen zufolge im Bereich des Motors ausgebrochen © Asfinag
 

Großeinsatz für die Feuerwehren am Montagnachmittag im Katschbergtunnel auf der A10 zwischen Kärnten und Salzburg. Wie die Autobahnpolizei St. Michael im Lungau mittlerweile bestätigt, ist es am Nachmittag im Tunnel auf Salzburger Seite zu einem Lkw-Brand gekommen. Das Fahrzeug war in Fahrtrichtung Salzburg unterwegs. "Mittlerweile ist der Brand gelöscht", so ein Autobahnpolizist kurz nach 18 Uhr auf Anfrage der Kleinen Zeitung. Der Katschbergtunnel war stundenlang gesperrt, lange Staus auch auf den Ausweichrouten waren die Folge. Gegen 20 Uhr dann die gute Nachricht: Der Lkw wurde aus dem Tunnel entfernt, es gibt wieder freie Fahrt.

Das Fahrzeug hatte im Bereich des Motors zu brennen begonnen. Laut ersten Informationen handelt es sich um einen bulgarischen Lkw. Der Lkw-Lenker reagierte geistesgegenwärtig und konnte das Fahrzeug und den Tunnel unverletzt verlassen. Auch sonst kamen keine Verkehrsteilnehmer bei dem gefährlichen Zwischenfall zu Schaden.

Der Lkw ist komplett ausgebrannt.

Asfinag Verletzt wurde zum Glück niemand
Verletzt wurde zum Glück niemand © Asfinag

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen