FeldkirchenZwei Schwerverletzte bei Explosion auf Terrasse

Eine Frau (37) und ein Mann (29) wollten ein Öl herstellen, das aus Hanfpflanzen gewonnen wird. Dabei kam es zu einer Explosion eines Glasbehälters. Eine Druckwelle entstand. Beide Personen wurden schwer verletzt.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Die Verletzten wurden ins Klinikum gebracht
Die Verletzten wurden ins Klinikum gebracht © KLZ/Kanizaj
 

Eine 37 Jahre alte Frau und ein 29 Jahre alter Mann aus dem Bezirk Feldkirchen waren am Samstag damit beschäftigt, auf der Terrasse eines Wohnhauses im Bezirk Feldkirchen CBD-Öl (ein Öl aus Hanfpflanzen) herzustellen. CBD steht für Cannabidiol und dieses wird aus Hanfpflanzen gewonnen. "Dazu wurde die bereits teilweise verarbeitete Grundflüssigkeit in einem Glasbehälter mit einem sogenannten Magnetrührer erhitzt. Dabei kam es vermutlich durch Überhitzung des Gerätes zu einer Explosion des Glasbehälters", heißt es im Bericht der Polizei.  Durch die Druckwelle und die in Brand geratene ölhaltige Substanz sowie durch Glassplitter eines unmittelbar danebenstehenden Glastisches erlitten die Beiden schwere Verletzungen.

Nach der Erstversorgung durch Nachbarn und Familienangehörige sowie der Besatzung des Notarzteinsatzfahrzeuges wurden sie von der Rettung Feldkirchen und der Johanniter Unfallhilfe in das Klinikum Klagenfurt gebracht.

Zerstörte Einrichtung

An der Terrasseneinrichtung, einer Fensterscheibe und an den verwendeten elektrischen Geräten entstanden erhebliche Sachschäden, heißt es von der Polizei. Die Höhe kann noch nicht genau beziffert werden.

Der Brand wurde vom 29-jährigen Opfer sowie seiner zu Hilfe eilendenden 28 Jahre alten Schwester mit einem Handfeuerlöscher gelöscht.

Die FF Himmelberg, Tiffen und Waiern waren mit 28 Mann ausgerückt, mussten jedoch keine Löscharbeiten mehr verrichten.

 

 

 

Bearbeitende Dienststelle:

PI Feldkirchen

059133-2200

 

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen