Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Ermittlungen laufenHofer-Großbrand in Klagenfurt: Rätsel über Brandursache

Hofer-Filiale bei Schlachthof in Klagenfurt ging in Flammen auf. Mehrere Feuerwehren standen stundenlang im Einsatz. Angst vor Brandstifter geht um.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© Hannes Krainz
 

Um die Brandruine herrscht gespenstische Ruhe. Von der Hofer-Filiale beim Schlachthof in Klagenfurt ist nichts mehr übrig. Die Ermittler des Landeskriminalamtes sind vor Ort - auf der Suche nach der Brandursache. Ermittelt wird wie üblich in alle Richtungen. Von Brandstiftung bis zu einem elektrischen Defekt. Vor allem Schaulustige und Anrainer rätseln, ob es nicht das Werk eines Brandstifters gewesen sein könnte. Erst im Juli 2020 hatte hier ein Müllcontainer gebrannt - und jetzt könnte der verheerende Großbrand wieder von einem Container ausgegangen sein. "Brand eines Müllcontainers" lautete Mittwoch kurz nach 1 Uhr früh auch tatsächlich der erste eingehende Notruf bei der Berufsfeuerwehr. "Als wir eintrafen, stand der gesamte Dachstuhl der Hofer-Filiale bereits in Vollbrand", sagt Robert Ratheiser, Einsatzleiter der Berufsfeuerwehr Klagenfurt. Sofort wurden von der Berufsfeuerwehr Klagenfurt weitere Kräfte alarmiert - mehrmals heulten deswegen die Sirenen - und die ersten Löschmaßnahmen eingeleitet.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren