Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Etwas andere LösungenLärm, Hundekot vor der Tür: Was tun, wenn der Nachbar nervt?

Wenn der nette Nachbar zum Feindbild wird, hilft oft nur noch ein Mediator – wie Rudolf Mang. Der Ex-Polizist kennt unglaubliche Fälle von Nachbarschaftsstreitigkeiten und etwas andere Lösungen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Grillen am Balkon (nur die Nachbarskatze freut sich) oder Balkonpflanzen gießen: Das sind klassische Auslöser für hitzige Debatten mit dem Nachbarn © Pismestrovic
 

Schreiende Wellensittiche, laute Liebesspiele: „Alles, was das menschliche Gegenüber aus der Fassung bringt, ist mein tägliches Handwerk. Es gibt nichts, was es nicht gibt“, sagt der auf Nachbarschaftskonflikte spezialisierte akademische Mediator und Konfliktmanager Rudolf Mang. Mehr als 700 Fälle sind in den vergangenen sieben Jahren auf dem Tisch des Ex-Polizisten gelandet. Er ist Leiter des Projektes „Konfliktfrei in städtischen Wohnhausanlagen“ der Stadt Klagenfurt. Wenn der nette Nachbar zum Feindbild geworden ist und nichts mehr hilft, dann ist Mangs besonderes Gespür gefragt.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren