Elfjähriger will helfen Warum Daniel seit drei Jahren die Haare nicht schneiden ließ

Daniel Seppele aus Moosburg ließ sich seit der zweiten Klasse Volksschule die Haare wachsen. Der Grund: Der Elfjährige wird seine roten Haare an krebskranke Kinder spenden, die Echthaarperücken brauchen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Daniel Seppele aus Moosburg. Nornalerweise hat er die Haare immer zusammengebunden. Für das Foto öffnet er sie.
Daniel Seppele aus Moosburg. Nornalerweise hat er die Haare immer zusammengebunden. Für das Foto öffnet er sie. © Markus Traussnig
 

Wenn das Kind mit den langen, roten Haaren über den Fußballplatz flitzt, sagen manche: „Dieses  Mädchen kickt ja super.“ Irgendwer unter den Zusehern kontert dann meistens: „Das ist kein Mädchen.“ Das ist Daniel Seppele, Fußballspieler der U12 SV Oberglan/Moosburg. Wer richtig hinschaut, bemerkt sowieso sofort, dass Daniel eindeutig ein Bub ist. Der Elfjährige hat lediglich auffallend lange und schöne Haare.

Kommentare (2)
Essentia
0
1
Lesenswert?

Respekt!

Du bist ein ganz toller, mitfühlender Junge und wirst mit deiner Aktion sicher einem kranken Kind seinen Alltag etwas leichter machen! 🥰👍👏

heku49
1
13
Lesenswert?

Super....bist ein tolles Kind.....so ernst ......mit fröhlichem Lachen!

.......und wunderschöne Haarfarbe..😊