Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

St. Georgen/Längsee46 Anzeigen nach Corona-Party in Waldhütte

Einige Jugendliche und junge Erwachsene flüchteten, als die Polizei die Zusammenkunft sprengte. 15 konnten schließlich angehalten werden. Die Gruppe ist offenbar öfter in Partylaune.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Bei der illegalen Party floss reichlich Alkohol
Bei der illegalen Party floss reichlich Alkohol © (c) mhp - Fotolia (Mario Hšsel)
 

Der Anruf eines Anrainers ereilte die Polizeiinspektion St. Veit am Samstag um 20.30 Uhr: bei einer Waldhütte gegenüber des Strandbades Längsee würden zahlreiche Jugendliche eine Coronaparty feiern, hieß es. Das sei in letzter Zeit schon des Öfteren vorgekommen und weil ihn das mittlerweile massiv störe, verständige er diesmal die Polizei.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Chri_66
27
9
Lesenswert?

Das 11. Gebot ist enorm wichtig!

Genau dieses hätten sie eben befolgen sollen und sich nicht erwischen lassen dürfen 😂
Uns jetzt? Es kommt bestimmt wieder etwas Geld in die marode Stastskasse, brauch ma eh für Benko und Konsorten… 🤦🏼‍♂️

cheol80
3
24
Lesenswert?

Die Feiern gibts überall

Überall wird gefeiert von alt bis jung. Manchmal erwischts halt wen aber mittlerweile ist das Virus schon in vielen Köpfen ins Hinterstübchen gerutscht ihr könnt euch garnicht vorstellen was man alles mitbekommt wenn man abends mit dem hund geht

bill60
16
19
Lesenswert?

"Arme" Jugendliche

Das waren sicher einige dieser psychisch angeschlagenen Jugendlichen, die seit Wochen in den Medien so bedauert werden aber anscheinend nicht wissen was erlaubt bzw. verboten ist. Wenn sie dann aufgrund eines von ihnen hervorgerufenen Clusters wieder nicht in die Schule dürfen sind sie wieder die Armen. Dann kann man nur sagen: "Selbst schuld."

CatsAndDogs
3
30
Lesenswert?

Ist es nötig immer LAUT zu feiern?

Das es sowohl die einen als auch die anderen Meinungen gibt, ist klar. ABER:
Ist es wirklich "normal", dass man jede Feier und jeden Lärm in der Nachbarschaft bedingungslos akzeptieren muss? Immerhin möchte man doch sein Zuhause zur Erholung und Entspannung nutzen können... aber heutzutage respektiert niemand mehr die Umgebung und die Mitmenschen.
Es ist traurige Normalität, dass an Sonn- und Feiertagen gebaut, gesägt, gemäht, gehämmert und sonstiger Lärm gemacht wird. Spricht man die Personen an, wird man nicht selten angepöbelt, beschimpft oder beleidigt. Nicht selten in Sprachen, deren man nicht mächtig ist. Und wenn dann gegen 17h der Arbeitslärm endlich endet, beginnt der Partylärm, der nicht selten bis nach Mitternacht andauert. Respekt? Rücksichtnahme? Fehlanzeige...
Man merkt zudem an den Kommentaren, dass Corona definitiv Spuren hinterlassen hat. Traurig...

lenigsch
0
4
Lesenswert?

Zeit

Grundsätzlich stimme ich ihnen zu. Und ja es ist lästig wenn an Wochenenden gemäht, gehämmert, etc. wird.

Ich habe aber auch etwas Verständnis. Mein Partner und ich arbeiten 40h und tlw. mehr pro Woche. Für jemanden wie uns bleibt dann unter der Woche nicht mehr viel Zeit für so etwas.
Sicher sollte alles was geht zu erträglichen Zeiten und mit so wenig Lärm wie möglich gemacht werden. Zumindest mit den Nachbarn reden bevor arbeiten anstehen sollte find ich an der Tagesordnung stehen. Dadurch würde sich viel Ärgern verhindern lassen.

vandiemen
56
16
Lesenswert?

Dieser Denunziant..

..gehört öffentlich an den Pranger gestellt. Feiger geht's wohl nicht mehr!
Man könnte ja selbst hingehen und die Jugendlichen bitten etwas leiser zu feiern. Weit haben wir es gebracht. Pfui schämt euch ihr Verräter!

satiricus
1
19
Lesenswert?

@ vandiemen:

Irgendwie hab ich das Gefühl, dass auch Du zu den Partyteilnehmern gehörst.
"Man könnte ja selbst hingehen und die Jugendlichen bitten.....", hahaha, du Scherzbold.
Das wäre genauso erfolgsversprechend, wie wenn ein hungriger Hund auf die Wurst aufpassen soll :-)

vandiemen
5
1
Lesenswert?

Gefühle alleine sagen gar nichts aus!

Entweder hast Beweise oder nicht. Abgesehen davon bin ich einem Alter, dass ich Party nicht mehr machen muss und will. Ich war auch mal jung und ich verstehe, dass man sich als jugendlicher mit gleichgesinnte treffen will. Was ich nicht gut heisse sind Partys auf fremden Territorium ohne die Zustimmung ders Besitzers und zusätzlichen unnötigen Krawall. Aber im Normalfall spricht nichts dagegen dass die Jugendlichen sich treffen und auch feiern. Denn diese Ausgangsperre mit allen Maßnahmen sind und waren Rechtswidrig. Die Gehirnwäsche und Spaltung der Gesellschaft ist gelungen. Bravo, darauf könnt ihr stolz sein!

satiricus
0
4
Lesenswert?

@vandiemen:

Ich brauch keine 'Beweise', dann ich habe keine Behauptung, sondern eine Vermutung aufgestellt - sofern Du als "Rechtsexperte" den Unterschied kennst.
Beweise lieber du deine Feststellung, dass "diese Ausgangssperre mit allen Maßnahmen rechtswidrig war". Mir ist nicht bekannt, dass eine derartige Rechtswidrigkeit gerichtlich festgestellt wurde. Oder reicht es dir bereits, wenn deine blauen Polit-Idole von einer Rechtswidrigkeit faseln?

vandiemen
27
12
Lesenswert?

Huiii...

...die Corona Kollaborateure drücken kräftig rot! Euer Hirn hat man anscheinend schon gleich geschaltet.

Amadeus005
7
29
Lesenswert?

Logisch. Selbst hingegen

Das hast heutzutage früher ein Feitel stecken, als Du glaubst. - Heute muss man leider mit der Polizei kommen. Egal, ob die Ahnen 5 Generationen zurück schon hier gelebt haben, oder nicht

vandiemen
23
16
Lesenswert?

Als wenn alle Jugendlichen...

..so drauf wären?!? Wie haben Sie damsls gefeiert? Warum sollten die Jugendlichen nicht am Lagerfeuer ein wenig feiern? Ok. Lärm machen ist das eine. Aber im freien wo jeder genug Abstand nemen kann sehe ich gar kein Problem. Pauschal gleich alle als Verbrecher hinstellen ist schon gewagt.

wkarne2
42
21
Lesenswert?

Jugend

Lasst Sie doch feiern.
Und das muss noch in die Zeitung, wenn man ein bisschen Spaß haben will in diesen schwierigen Zeiten.

toseejorge
34
29
Lesenswert?

Jeder wird einen kennen...

...der einen angezeigt hat.
Jugendliche feiern, wie verwerflich! Vieleicht hätten sie noch eine Woche warten sollen.

sune
47
25
Lesenswert?

Traurig

Was is mit de Nachbarn bitte los? Den ganzen Tag den Nachbarn beobachten und dann sofort anzeigen. Nette Gesellschaft, hatten wir aber schon alles einmal!