Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Unterstützung für WasserrettungNeuer Tauchroboter liefert hochauflösende Bilder in Echtzeit

Der Unterwasserroboter ist für eine Tiefe bis 200 Meter geeignet und soll unter anderem bei der Personensuche zum Einsatz kommen. Es soll der erste Roboter dieser Art in Kärnten sein.

Die Mitglieder der Wasserrettung freuen sich über die Neuanschaffung
Die Mitglieder der Wasserrettung freuen sich über die Neuanschaffung © ÖWR Kärnten/E. Rassinger
 

Einen Unterwasserroboter nennt die Österreichische Wasserrettung Landesstelle Kärnten seit Kurzem ihr Eigen. Es soll dies das erste Gerät dieser Art im Bundesland sein. Der Tauchroboter soll die Taucher bei der Personensuche, der Ortung und Bergung von versunkenen Sachgütern sowie auch bei Arbeiten unter Wasser unterstützen. Das nicht zuletzt vor dem Hintergrund, dass die Einsatztiefe und -zeit der Taucher begrenzt ist. In Kärnten verfügt die Wasserrettung über 60 Einsatztaucher, die hauptsächlich bei Suchaktionen von ertrunkenen Personen zum Einsatz kommen.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren