Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Intensivbetten-Koordinator Likar"Lieber regionale Lockerungen als Lockdown"

Intensivbetten-Koordinator Rudolf Likar sprach live über die Situation in den Kärntner Krankenhäusern. Er erklärte auch, warum trotz des hohen Anteils der britischen Mutation die Lage nicht so gravierend ist, wie in Ost-Österreich.

 

84 Corona-Patienten sind derzeit in Kärnten im Krankenhaus, 17 von ihnen auf der Intensivstation. Intensivkoordinator des Landes, Rudolf Likar, sprach in der Vorwoche davon, dass man bereits geplante Eingriffe absagen muss. Es drängt sich die Frage auf: Wird die Lage langsam wieder kritisch?

Kommentare (2)
Kommentieren
samro
1
2
Lesenswert?

aehmmmm

schon nach vorarlberg geschaut und geschlussfolgert?

himmel17
6
2
Lesenswert?

Zutrittstests

Die Zutrittstests müssten mit dem Trinkverhalten - quasi - korrelieren (miteinander in Beziehung stehen). Alk-Corona-Test quasi. Alles klar?