Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

RegistrierungsplattformFirma schnappte dem Land die Domain "kaernten-impft.at" weg

Ursprünglich wollte sich das Land Kärnten auch diese einfache Adresse sichern, doch die Domain war bereits vergeben. Nun konnte man sich mit dem Inhaber - einer Klagenfurter Consulting-Firma - einigen und hat eine Umleitung auf die eigentliche Registrierungsplattform eingerichtet.

Ab Freitag kann man sich auf der Impf-Plattform des Landes registrieren
Ab Freitag kann man sich auf der Impf-Plattform des Landes registrieren © APA/Georg Hochmuth
 

Die Online-Plattform des Landes Kärnten, auf der man sich ab kommendem Freitag für die Corona-Impfung anmelden kann, ist unter der Adresse www.kaernten-impft.ktn.gv.at zu finden. Die viel einfachere Adresse kaernten-impft.at war nämlich bereits vergeben. Eine Klagenfurter Consulting-Firma hat sie dem Land weggeschnappt, wie ein Domain-Check ergab.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

VH7F
0
2
Lesenswert?

Blöd sind die, die jetzt ohne Not für die Umleitung zahlen.

Ach ja, das sind ja wir alle 😉 Chaos ohne Ende. Umsonstener Föderalismus.

helmutmayr
1
12
Lesenswert?

Der Föderalismus

im Kleinstaat Österreich frist jährlich hunderte und aberhunderte Milionen. Jedes Land lässt sich offensichtlich, um Monate zu spät, eine eigene Plattform programmieren.
Ohne grundlegende Staatsreform werden wir untergehen.

CuiBono
7
3
Lesenswert?

Neuerlich

eine Verarxxxung des Landes und seiner Bürger.

Die Bürger (und Zahler) wollten das sicher nicht.

Wie kommt es also zu so einer Situation?
ICH denke mir - das stinkt!
Wie so manches im Kärntner Politgetriebe.

Es scheint, nichts ist unmöglich.
Schon gar nichts Gutes für das Land uns seine Bürger und Zahler.

Die Irritationen zu LH Kaiser und seinem überaltertem Team steigen immer weiter.
Diese Fraktion scheint sich aus zu ruhen.
Auf WAS eigentlich?

dude
1
19
Lesenswert?

Dass so manche Geschäftemacher aus jeder Not...

... Profit schlagen müssen, ist einfach nur ekelhaft! Manchen wird das Geld, das sich sich auf Kosten der Allgemeinheit zusammenraffen, wohl einmal im Hals stecken bleiben! Für so eine Art von Spekultationsgeschäft habe ich überhaupt kein Verständnis!
Da es sich bei dieser ominösen Consulting-Firma ja um ein Unternehmen handelt, wird die Namensnennung doch nicht unter den Datenschutz fallen! Im Gegenteil, die Medien würden öffentlich Werbung machen, damit diese Firma die domain noch teurer verkaufen kann. So nach dem Motto: "Die Domain www.kaernten-impft.at wird von der Consulting-Firma XY an den Bestbieter verkauft!" Diese Verlautbarung würde ich begrüßen!

9956ebjo
3
3
Lesenswert?

whois

abfrage und man kennt den consultant. aber gute idee, muss man ihm lassen.

umo10
3
27
Lesenswert?

Wozu braucht eine Consulting Firma diesen Domain Namen

Um vom Land Geld abzocken, was sonst.
Hoffentlich kommt nicht noch eine verbandelung mit einer politikerverwandten auf, wie bei den FFP2-Masken und palmers und Fr Nehammer

umo10
2
16
Lesenswert?

Das ist ja eine Odyssee wenn man auf „kaernten-impft.at“ klickt

Was gibt es da für schräge Domainkäufer?

KlagenfurterRebe
0
46
Lesenswert?

Schon faszinierend ....

oesterreich-impft.at sollte genügen. Von dort wird man mit nur 1 x klicken auf die gewünschte Bundesland-Seite weitergeleitet. Nix kompliziert, nix irreführend. Schätze über diesen genialen Deal wird vielleicht noch a bissl mehr berichtet werden... Spannend!

vandiemen
0
45
Lesenswert?

Wieviel..

..kostet nun der Spaß dem Land Kärnten?

amse84ik
0
10
Lesenswert?

@ vandiemen

UNS !!! soll es wohl heissen..