Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Politiker geimpftOberster Personalvertreter fordert Rücktritt aller vorgereihten Politiker

SPÖ-Politiker in Völkermarkt wurden, obwohl eigentlich noch nicht an der Reihe, bereits geimpft. Personalvertreter Gernot Nischelwitzer fordert sie zum Rücktritt auf. Sachverhaltsdarstellung bei Staatsanwaltschaft eingetroffen.

Gernot Nischelwitzer (links) und Landeshauptmann Peter Kaiser
Gernot Nischelwitzer (links) und Landeshauptmann Peter Kaiser © Gert Eggenberger
 

Das Netz tobt! Politiker, die sich bei frühzeitigen Corona-Impfungen eine Startvorteil "erarbeiten", sorgen für heftige Diskussionen in sozialen Medien.

Kommentare (24)
Kommentieren
joschi41
0
4
Lesenswert?

Blick auf

Vielleicht hat diese lächerliche Dränglerei auch eine gute Seite, weil sie den Anlass liefert, ein wenig genauer auf die Charakterqualitäten einiger vom Volk Gewählten und deren Anhängsel zu schauen: Wie halten sie es mit dem Respekt vor anderen, sind sie integer und wie wichtig ist ihnen ihre Glaubwürdigkeit?

leli
0
5
Lesenswert?

Widerwärtig

Mehr fällt mir dazu nicht ein. Gewissenloses verhalten ist zwar oft die basis von straftaten aber an sich nicht strafbar. Aber jedenf
alls unmoralisch. Der weg über die staatsanwaltschaft solche dünnen sachverhalte klären zu lassen ist eine beliebte praxis vor allem jener, die wieder einmal selber keine verantwortung übernehmen wollen oder können, da sie ein gewisses verständnis für das widerwärtige verhalten haben. Wenn strafrechtlich nichts dabei rauskommt, ist alles bestens im land der freunde!

wjs13
4
14
Lesenswert?

Zu allererst mu´ß wohl Prettner gehen

Unentschuldbarer 1. Fehler:
14 Tage lang Impfpläne nicht zu korrigieren und mit 5 Dosen je Ampulle weiterfahren wenn 6 zugelassen wurden und 7 entnommen werden können.
Unentschuldbarer 2. Fehler:
Impfteam mit 50 überzähligen Dosen in ein Altenheim zu schicken, wie in der Printausgabe zu lesen war.
Waren nur die "Highlights" die das Kärntner Impfchaos von Anfang an begleiteten.

Robinhood
6
34
Lesenswert?

Raus

Mit den Bürgermeistern aus sozialen Einrichtungen wie dem Sozialhilfeverband. Die sind da sicher drin weil es zusätzlich was zu verdienen gibt und die Impfungen kriegt man früher.

isor11
5
62
Lesenswert?

Vorbildfunktion total ignoriert !

Die Bürger belehren, hinhalten und warten lassen ! Als Bürgermeister sollte man eine Vorbildfunktion haben und dann Impfen gehen wenn man an der Reihe ist !
Ich finde es sehr Dreist wie im Hintergrund agiert wird.

DergeerderteSteirer
2
50
Lesenswert?

@isor11, es ist eigentlich total egal wo solche Dinge geschehen und getätigt werden, ....................

ob Kärnten oder in anderen Bundesländern, die "Schleichwegerlspezies" ist leider überall unterwegs, da kann ich die Forderung von Hrn. Gernot Nischelwitzer nur bekräftigen !!
Solche Personen welche sich so verhalten sind einfach nur mies und charakterlos, der Zorn der Bürger darf solche nicht überraschen !!

wollanig
3
65
Lesenswert?

Nachdem die Impfung

das übertragen des Virus nicht verhindert, ging es nur um den Eigenschutz der Herren Politiker. Also kommt nicht mit der schwachsinnigen Ausrede Pflegeheim daher.

ctsch
44
19
Lesenswert?

....,rot eben.,.

Typisch für die Sozis

peter499
4
33
Lesenswert?

Es schmerzt ,,,

wenn ich so einen bösartigen Schwachsinn lese. Das ist nicht rot oder schwarz (hat es ja auch schon gegeben) - das ist menschlich letztklassig.

alher
1
43
Lesenswert?

Nun ja, auch die anderen Schweinderln

haben sich beim Trog in die erste Reihe geschwindelt.

isoldee
4
95
Lesenswert?

Details zum Thema

Für alle Interessierte noch eine zusätzliche Info zum Thema!
An das Pflegeheim direkt angeschlossen sind ca.50 Wohnungen die vorwiegend von Pensionisten genutzt werden(ursprünglich betreutes Wohnen) Die Gebäude sind mit Gängen verbunden. Im Stockwerk meiner Mutter sind 5 Personen über 80 (im gesamten Wohnbereich sicher das Vielfache). Meine Mutter ist 86 Jahre alt und zur Impfung seit 13.01.2021 angemeldet. Sie wartet auf eine Rückmeldung!!
Meine Mutter wäre trotz Rollator in 10 Minuten zur Impfung bereit gewesen(wegen der Ausreden bezüglich kurzfristiger Verfügung)
PS
Ich persönlich hätte keine ruhige Minute mehr mit dem Wissen, dass ich die Zielgruppe mit meinem Vordrängen gesundheitlich gefährde, oder sogar mehr!!!!!
PPS
Ich bin auch kein Politiker

hel80ingrid
1
22
Lesenswert?

Ein Riesenskandal,

der vermutlich ohne Konsequenzen bleiben wird. Leider sehr frustrierend für alle ü80jährigen und andere Risikogruppen.
Ich vermisse eine transparente Abwicklung der Impfungen.
Hier wäre es auch in der Verantwortung von LH Kaiser für die notwendige Transparenz bei der Impftermin Vergabe zu sorgen!

RonaldMessics
2
55
Lesenswert?

sie haben...

...völlig recht. Der Egoismus jener, die sich hier vordrängten ist unausstehlich.

GordonKelz
6
62
Lesenswert?

Auch wenn ich als Bürgermeister Mitglied

eines Sozialhilfeverbandes bin, verrichte ich meine Arbeit nicht aus einem Pflegeheim!!
Was für dubiose Ausrede, denn er vielleicht einmal die Woche dort einen Cafe trinkt?!
Gordon Kelz

alher
3
49
Lesenswert?

Herrn Strauß wird das wenig jucken.

Als Bürgermeister tritt er ja eh nicht mehr an. Und wenn er den 2 Landtagspräsident en abgeben müsste..... Ist er noch immer im Personalstand der Stadtwerke Klagenfurt!

romagnolo
5
47
Lesenswert?

Einfach die 2. Teilimpfung für die Herrschaften streichen,

so als kleine Strafe.

Lepus52
11
20
Lesenswert?

Die Bundesregierung kündigt an

und die Länder sollen es machen. Man könnte das Geld, das in Ankündigungen und PR fließt in ein digitales, transparentes und faires Anmeldesystem stecken und nicht den Ländern die Arbeit überlassen, damit sie das Rad in 9 Varianten erfinden müssen, um sie anschließend zu kritisieren.

sigridmaria
1
24
Lesenswert?

die Länder sollen es machen

waren es nicht die Länder, die sich aufgeregt und kritisiert haben und die Organisation in den Ländern übernehmen wollten?

chbinter
7
65
Lesenswert?

Rücktritt .....

bitte auch für Personen welche solche "Vorreihungen" ermöglichen!!!!! Mein Nachbar ist 91 Jahre alt und wurde offensichtich rückgereiht. Anfahrtsdauer bis zum Seniorenheim wären ca. 15 Minuten .....

helmutmayr
29
38
Lesenswert?

Man kann es

auch übertreiben Herr Nischelwitzer. Wenn alle Politiker und auch Beamten die in der Krise gepfuscht haben zurücktreten, dann hätten wir ein echtes Arbeitslosenproblem mehr. Die meisten sind ob ihrer Begabungen in der wirklichen Welt nicht vermittelbar.

Dickerchen
2
44
Lesenswert?

Aber wenn es.....

.... solche Konsequenzen nachziehen würde, würde sich vielleicht auch jeder mal an Regeln halten

Klgfter
4
32
Lesenswert?

uiuiuiui

da sind aber ein paar anständig ins fettnapferl ghupft !
recht gschiet ihnen wenns jetzt den a offen haben !

hermyne
4
23
Lesenswert?

Imfpungen

Ich hätte auch gerne eine "Imfpung"! Bzw - eingentlich. möchte ich 2mal gepungt werden.

blackpanther
2
56
Lesenswert?

Dann hätten Sie

halt auch Bürgermeister werden müssen, ein paar davon sind offenbar gleicher als gleich...