Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Verwunderung über kurze FristGemeinden sollen übers Wochenende "Impfwillige" suche

Nach Kritik übernehmen Bundesländer selbst die Organisation der Impfung. Kärntner Gemeinden sollen bereits am Montag Impfwillige melden. Start am 16. Jänner.

© APA/LPD/FRITZPRESS/WALTER FRITZ
 

Die Bundesländer bekommen die Verantwortung für die Verimpfung des Corona-Impfstoffes übertragen. Der Bund liefert lediglich die Dosen. Darauf haben sich Bund und Länder bei einer Videokonferenz am Freitag geeinigt. Mehrere ÖVP-regierte Länder hatten genau das im Vorfeld der Besprechung gefordert und die Organisation durch den Bund als zu bürokratisch kritisiert.

Kommentare (9)
Kommentieren
Hausberger
1
18
Lesenswert?

Na da sind wir jetzt aber

von der Impfung plötzlich überrascht worden! Das konnte doch wirklich niemand erwarten, dass das mit dem Impfstoff soooo schnell geht. Na gut, jetzt überlegen wir mal, wie wir vorgehen! Aber bitte erst nach dem wohlverdienten Wochenende....

Und bitte nicht auf die entlegenen Regionen mit geringem Außenkontakt vergessen, man weiß ja nie....

klaxmond
4
10
Lesenswert?

Waren schon

nach kurzer Zeit beim contact tracing maßlos überfordert. Und die Vorlaufzeit für Impfpläne bzw. Ablauf ist ja wirklich zu kurz.

Pelikan22
0
2
Lesenswert?

Bei uns können die meisten lesen und schreiben!

Also keine weiteren Ausreden! Kein Bla bla wie's uns die Politiker so gerne vormachen. Wenn ich den Impfstoff net bestell, dann kann ich mich nicht damit verantworten, es wäre keiner lagernd. Laut Statistik leben in der Steiermark so und so viele ältere Menschen. Dann bestellt doch diese Impfdosen! Sie werden sowieso verzögert geliefert! In der Zwischenzeit kann die Logistik aushandelt werden. Ich habe das Gefühl: Wir haben eh zu viele Alte, drum lass ma uns Zeit!

erstdenkendannsprechen
0
0
Lesenswert?

der impfstoff wird von der eu bestellt

und dann nach bevölkerungsschlüssel aufgeteilt.
egal wie viele sich jetzt anmelden - der bestellte impfstoff wird geliefert. vorverträge sind auch mit astra-zeneca gemacht worden. der impfstoff kann aber erst geliefert werden, wenn er zugelassen wird.
momentan erfolgt die auslieferung der moderna und biontech-pfizer dosen.
die logisitk im land selber ist das andere problem...

dude
2
24
Lesenswert?

Wir sind schon ein Land der Suderer!

Wenn es jetzt auf einmal schnell geht mit den Impfungen, spricht jeder von Hektik und Chaos. Ich habe vor ca 1 1/2 Stunden diesen Artikel in der Kleinen Zeitung gelesen. Daraufhin habe ich meine Mutter (80+ und zuhause lebend) nochmals gefragt, ob sie sich impfen lassen will. Nach dem eindeutigen Ja habe ich der Gemeinde ein E.Mail geschrieben und meine Mutter angemeldet. Fertig!
Ich denke dies ist jedem Kind eines 80+ Elternteils zumutbar, dass er seine Eltern fragt, ob sie sich impfen lassen wollen und sie daraufhin bis kommenden Montag um 16.00 Uhr anmeldet. Es gibt sogar eine Nachfrist bis kommenden Donnerstag um 18.00 Uhr.
Und in Zeiten in denen 95% der Menschen permanent mit ihren Smartphones online sind, ist es nahezu unmöglich, diese Information nicht zu erhalten!
Wenn man etwas sucht, um sich künstlich aufzuregen, findet man immer etwas!

permanentmarker
2
11
Lesenswert?

bitte wo

und in welcher Gemeinde kann man sich so kamot vormerken lassen?
Bis dato habe ich noch nichts in dieser Richtung gehört oder gelesen.
Hast du genauere Infos ? Das würde ich auch gerne machen.
Oder gilt das explizid dzt. nur für 80+ ?

permanentmarker
15
18
Lesenswert?

Kurz hat hier

einen nicht unerheblichen Anteil am momentanen Impfchaos.
Wie kann man so naiv sein um zu glauben das es eine grüne Organisation schaffen
wird Nägel mit Köpfen zu machen .
Das ist nicht ihre Linie , sie können möglicherweise andere
Sachen , wie z.B. in Wien...
Hier müssen wirkliche Macher ran und nicht so realitätsfremde pseudo Beamte die incls. ihres Ministers den Ernst der Lage noch immer nicht sinngemäß erfasst haben.
Das ist genau das was wir jetzt am wenigsten brauchen.
Ich will im Februar geimpft werden ,schon deshalb weil ich mich mit meinen 72 Jahren vorher nicht zum Zahnarzt traue , -- wo ich dringend hingehöre...

wjs13
1
2
Lesenswert?

das ist der einzig richtige Vorwurf den man Kurz in der Causa Corona machen kann

Er, selbst kein Fachmann, braucht einen Gesundheitsmanager an der Spitze das Ministeriums, dessen Kompetenz und damit Entscheidungen, er voll vertrauen kann. Der GM ist aber weder medizinisch vorgebildet noch weist er auch nur einen Funken Managementqualitäten auf.
Sicher würde sich der Bk liebend gern auf die Koordination mit den Ländern beschränken und in die Sache selbst nicht mehr eingreifen müssen.
Das längst fällige Entfernen des GM aus seinen Ämtern ist dem Bk leider nicht möglich, weil der durchschnittliche Österreicher mit "Tomaten in die Augen und Bohnen in die Ohren" sich einlullen ließ und ihn hohe Beliebtheitswerte verpasste.

GordonKelz
5
37
Lesenswert?

HEKTIK? Warum, ihr habt Monate Zeit...

..gehabt! Es ist unglaublich.
Gordon Kelz