Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Tag der Kinderrechte "Krise trifft uns alle, ganz besonders jedoch junge Menschen"

Anlässlich des morgigen internationalen Tages der Kinderrechte stellt Kinder- und Jugendanwaltschaft Forderung an Politik, inmitten der Corona-Pandemie auf Kinder nicht zu vergessen. Schulschließungen sind Dorn im Auge.

Kärntens Kinder- und Jugendanwätling Astrid Liebhauser
Kärntens Kinder- und Jugendanwätling Astrid Liebhauser © Kulmer
 

Morgen, am 20. November, ist der internationale Tag der Kinderrechte. Österreichs Kinder- und Jugendanwälte (KIJA) nehmen den Tag zum Anlass, um gerade in Zeiten der Corona-Pandemie auf die Rechte der Kinder aufmerksam zu machen. In einem gemeinsamen Schreiben wenden sie sich am Donnerstag an die Öffentlichkeit. "Die Krise trifft uns alle, ganz besonders jedoch junge Menschen. Die Pandemie und die damit verbundenen Maßnahmen haben nicht nur Auswirkungen auf ihren Alltag, ihre Beziehungen und ihr Wohlergehen, sondern auch auf ihre Grundrechte."

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren