Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

KärntenDrogenprozess: 73 Zeugen werden mit Spannung erwartet

Bei Kärntens größtem Drogenprozess müssen so viele einheimische Konsumenten öffentlich aussagen, wie noch nie. Werden sie sich erinnern können, welcher Angeklagter ihnen wie viel Drogen verkauft hat?

Bis im Schwurgerichtssaal die Zeugen gehört werden können, wird es noch dauern © Weichselbraun
 

Kärntens größter Drogenprozess wird tiefe Einblicke in die Drogenszene geben. Nicht nur die 20 angeklagten nigerianischen Drogendealer packen – mehr, weniger oder gar nicht – vor Gericht aus. Nach ihrer Einvernahme müssen ihre vielen Abnehmer im Schwurgerichtssaal des Landesgerichtes Klagenfurt erscheinen. In der 55-seitigen Anklage sind zwei Seiten voll mit Namen von Zeugen. Insgesamt 73 Personen werden von Anklägerin Daniela Zupanc aufgelistet. Die allermeisten davon sind Kunden, die bei Nigerianern Kokain oder Heroin gekauft haben sollen. Es sind vor allem Einheimische aus dem Raum Klagenfurt, überwiegend Männer zwischen 20 und 30 Jahre.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren