Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Gefährliche ZeitAlle 108 Minuten passiert in Kärnten ein Wildunfall

Nach schweren Wildunfällen mahnen KfV und Jagdaufseher gerade jetzt im Herbst zu besonderer Vorsicht. Im Vorjahr wurden dabei 27 Menschen bei Wildunfällen verletzt, 4866 Tiere verendeten.

An Straßen mit häufigem Wildwechsel – gekennzeichnet durch entsprechende Warnschilder – müssen Autofahrer die Geschwindigkeit anpassen und besonders achtsam sein
An Straßen mit häufigem Wildwechsel – gekennzeichnet durch entsprechende Warnschilder – müssen Autofahrer die Geschwindigkeit anpassen und besonders achtsam sein © Ingo Bartussek - stock.adobe.com
 

Drei Menschen wurden diese Woche bei Wildunfällen allein auf der Mölltal Straße verletzt. Am Dienstag war in Obervellach ein Lenker mit seinem Pkw einem Reh ausgewichen, zwei Lenkerinnen von nachkommenden Fahrzeugen wurden verletzt. Und nur einen Tag später ereignete sich ein folgenschwerer Wildunfall im Gemeindegebiet von Stall: Eine Villacherin war mit ihrem Auto einem Wild ausgewichen und von der Straße abgekommen. Die Frau erlitt schwere Verletzungen.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren